Handelsvolumen für Bitcoin- und Ether-Optionen stieg im Jahr 2021 um 443 Prozent

Handelsvolumen für Bitcoin- und Ether-Optionen stieg im Jahr 2021 um 443 Prozent

Das kombinierte Handelsvolumen von Bitcoin- (BTC) und Ethereum- (ETH) Optionen stieg laut «The Block Research» im Jahr 2021 um sagenhafte 443 Prozent.

In absoluten Zahlen belief sich das kombinierte Handelsvolumen von Bitcoin- und Ether-Optionen im Jahr 2021 auf über 387 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr wurde mit Bitcoin- und Ether-Optionen dagegen nur ein kombiniertes Handelsvolumen von über 71 Milliarden US-Dollar erzielt.

Mit über 90 Prozent ist Deribit hier der Marktführer für den Handel mit Bitcoin- und Ether-Optionen.

Bitcoin- und Ether-Futures mit Rekordhandelsvolumen

Neben den Bitcoin- und Ether-Optionen verzeichneten auch die Bitcoin- und Ether-Futures im Jahr 2021 ein Rekordhandelsvolumen. Ihr kombiniertes Handelsvolumen stieg im Jahr 2021 auf über 32 Billionen US-Dollar, verglichen mit über sieben Billionen US-Dollar im Jahr 2020, was einem massiven Wachstum von 338 Prozent entspricht.

Der Monat Mai war derweil der Monat mit dem höchsten Handelsvolumen im Jahr 2021 für Bitcoin- und Ether-Futures. Hier wurde ein Gesamtwert von über vier Billionen US-Dollar erzielt. Binance ist sowohl für den Handel mit Bitcoin- als auch mit Ether-Futures weiterhin der Marktführer.

Lesenswert: Ethereum Kurs Prognose 2022

Zentrale und dezentrale Börsen ebenfalls mit Rekordhandelsvolumen

Das Jahr 2021 war auch ein Rekordjahr für das Krypto-Spot-Handelsvolumen. Die dezentralen Börsen (DEXs) haben laut «The Block Research» im Jahr 2021 ein Handelsvolumen von mehr als eine Billion US-Dollar erzielt. Das ist ein enormer Anstieg um 858 Prozent im Vergleich zum DEX-Handelsvolumen im Jahr 2020. Im vergangenen Jahr hatten DEXs derweil nur ein Handelsvolumen von über 115 Milliarden US-Dollar abgewickelt.

Insgesamt erreichte das monatliche DEX-Handelsvolumen im Mai 2021 mit 162,8 Milliarden US-Dollar seinen Höhepunkt. Die grösste Zunahme im Vergleich zum Vormonat war im Januar mit einem Plus von 137,3 Prozent verzeichnet worden, wie aus dem «The Block Research’s 2022 Digital Asset Outlook Report» hervorgeht. Uniswap dominiert hierbei weiterhin den DEX-Markt. Der Anteil des Marktführers liegt bei über 75 Prozent in diesem Monat.

Jetzt Kryptowährungen handeln und von Kurssteigerungen profitieren

Zentralisierte Kryptobörsen meldeten im Laufe des Jahres wiederum ein Handelsvolumen von über 14 Billionen US-Dollar. Diese Zahl ist ein massiver Anstieg um 689 Prozent im Vergleich zum Handelsvolumen im Jahr 2020. Im vergangenen Jahr rollten zentralisierte Kryptobörsen ein Handelsvolumen von über 1,8 Billionen US-Dollar ab. Auch hier dominiert Binance weiterhin den Markt. Sie vermittelte in diesem Jahr 67 Prozent des Gesamtvolumens, was im Umkehrschluss über 9,5 Billionen US-Dollar bedeutet. (mck)

Weitere Krypto News


Tipp: Manchmal ist es durchaus etwas schwierig, den perfekten Kurs zum Kauf einer Kryptowährung zu erwischen. Wenn Du Dir unsicher bist, wann Du in ein Asset investieren solltest, schau Dir unbedingt unseren Artikel zum Bitcoin Sparplan und dem Cost-Average-Effekt an. Der Artikel ist ebenso auf Ethereum und andere Kryptowährungen übertragbar.

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu