Bitcoin Kurs fällt unter 41.000 US-Dollar: Daran liegts

Bitcoin Kurs fällt unter 41.000 US-Dollar Daran liegts Titelbild

Der Bitcoin-Kurs fällt unter 41.000 US-Dollar. Der Kryptomarkt schreibt parallel dazu überwiegend rote Zahlen. Unsicherheit am Markt setzt sich fort. Deshalb verfehlte BTC das Kursziel von 50.000 US-Dollar trotz des jüngsten Erfolgs vor US-amerikanischen Regulierungsbehörden.

Jetzt Bitcoin kaufen!

Bitcoin Kurs fällt unter 41.000 US-Dollar: Daran liegts

Der Bitcoin-Kurs fällt unter 41.000 US-Dollar. Zu Redaktionsschluss notiert die grösste Kryptowährung nur noch bei 40.900 US-Dollar – und das, nachdem Analysten einen Sprung auf 50.000 US-Dollar prophezeiten.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $66,409.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.31 T

Fast zwei Wochen ist die Genehmigung der Bitcoin Spot ETFs in den USA nun her, doch das viel erwartete Kursziel von 50.000 US-Dollar wurde nicht erreicht. Nur für knapp 49.000 US-Dollar wurde BTC gehandelt, bevor der Preis deutlich einsackte.

Laut Kursanalysten spielt ein übertriebener Futures-Markt eine Rolle für den unerwarteten Preisverfall. Demnach spekulierten viele Investoren zu optimistisch auf weitere Kursgewinne, während der erhoffte Kaufdruck ausblieb.

Rund um die ETF-Zulassungen stieg das Bitcoin-Handelsvolumen auf 60 Milliarden US-Dollar im 24-Stunden-Trend. Mittlerweile normalisierte sich dieser Wert und liegt bei nur mehr 19 Milliarden US-Dollar.

Verkaufsdruck steigt

Die kurzzeitige Euphorie um Bitcoin-Funds wussten Bitcoin-Miner zu nutzen. Während der Kurs der Kryptowährung im Sommer brach lag, sammelten die Unternehmen BTC an. Im Sommer notierte BTC zwischen 20.000 und 30.000 US-Dollar.

Die jüngste Spitze nutzten die Miner deshalb, um Profite zu realisieren. Im US-Bundesstaat Texas wurden einige der weltgrössten Mining-Unternehmen in ihrer Energienutzung eingeschränkt. Laufende Kosten wurden durch die Abverkäufe gedeckt.

Innerhalb eines Tages verkauften Miner mindestens 10.000 Bitcoin für einen Wert von 450 Millionen US-Dollar. Ihre Reserven sanken dadurch auf ein Tief, das zuletzt im Sommer 2021 erreicht wurde.

CFDs und echte Aktien in einer Handelsplattform mit kostenlosen Einzahlungen ohne Bedingungen - das ist XTB.

94%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

Wirtschaftliche Lage derzeit unsicher

Insbesondere in den USA herrscht darüber hinaus weiter Unsicherheit über die Zukunft der Kryptobranche. Ende 2024 stehen neue Wahlen an, durch die das amtierende Kabinett Biden möglicherweise abgewählt wird.

Zudem besteht Unsicherheit über die wirtschaftliche Lage der USA. Starke Veränderungen in der Zins- und Bankenpolitik werden erwartet. Die wesentlichen Entscheidungen sollen noch im Frühjahr fallen. Im Sommer soll sich dann der weitere Kurs des Bitcoin entscheiden, so erklärte Analyst und Unternehmer Arthur Hayes kürzlich.

Kryptomarkt schreibt rote Zahlen

Neben dem Bitcoin schreibt nahezu der gesamte Kryptomarkt rote Zahlen. Zu Redaktionsschluss liegt BTC im Wochentrend 4,60 Prozent im Minus. Der gesamte Kryptomarkt sackt laut CoinMarketCap allein seit gestern um 2,70 Prozent ab. BTC fällt währenddessen um drei Prozent.

Deutlich härter trifft es die Smart Contract Plattform SUI, den Memecoin BONK und den BRC-20 Token SATS. Die drei Projekte sind mit Verlusten von über 20 Prozent die Wochenverlierer.

Das nächste grosse Ereignis des Kryptomarktes wird im April erwartet. Dann steht das Bitcoin Halving an, das üblicherweise einen Bullenmarkt auslöst.

Jetzt Beitrag teilen