fbpx
Home Bitcoin kaufen & handeln Im Review: Kryptobörse Coinbase

Im Review: Kryptobörse Coinbase

von Michael Cyriax

Alle Details zu Coinbase:

5.0
  • Sicherheit 100%
  • Währungen 100%
  • Gebühren 100%
Pro
  • 3-stufiges Sicherheitkonzept
  • Guter Kundenservice (Mail, Telefon)
  • Mobile App
  • Lernprogramm mit Belohnungen
Contra
  • weniger Kryptowährungen

Hinweis: Die Bewertungen der Anbieter erfolgt in unabhängigen Tests der CoinPro.ch Redaktion – im Rahmen von Kooperationen können erfolgreiche Vermittlungen durch die Anbieter an CoinPro.ch vergütet werden.

Bei Coinbase handelt sich um eine sogenannte Cryptocoin Börse, auf der diverse Kryptowährungen gehandelt werden können. Coinbase gehört zu den bekanntesten und am häufigsten genutzten Anbietern in dieser Sparte, zumal die Exchange mittlerweile seit sechs Jahren am Markt aktiv ist. Die Gründung des Unternehmens fand 2012 statt. Der Hauptsitz der Kryptobörse Coinbase befindet sich in San Francisco, USA. Inzwischen gibt es laut Angaben der Cryptocoin Börse über sechs Millionen angemeldete User, die mehr als 11 Millionen Geldbörsen (Wallets) nutzen.

Kunden profitieren auf der Kryptobörse Coinbase von einer hohen Sicherheit, die unter anderem eine Zwei-Faktor-Authentifizierung enthält. Derzeit können über Coinbase allerdings nur drei digitale Währungen gehandelt werden, nämlich Bitcoin, Ethereum und Litecoin. Wir haben uns innerhalb des folgenden Erfahrungsberichtes näher mit dem Anbieter beschäftigt und möchten Ihnen gerne einen Überblick geben, wie die verschiedenen Inhalte des Angebotes von Coinbase zu bewerten sind.

Anmeldung bei Coinbase: innerhalb weniger Minuten durchzuführen

Bei Coinbase handelt es sich nicht nur um eine Cryptocoin Börse, sondern darüber hinaus werden ebenfalls Online Wallets angeboten. Damit Sie das Angebot nutzen können, müssen Sie sich zunächst einmal auf der Plattform anmelden. Dies ist schnell und einfach möglich, denn der gesamte Registrierungsvorgang nimmt lediglich wenige Minuten Zeit in Anspruch. Zur Registrierung ist es notwendig, dass Sie eine E-Mail-Adresse angeben und sich für ein Passwort entscheiden. Hier empfiehlt die Kryptobörse Coinbase, dass dieses Passwort mindestens 32 Zeichen haben sollte, um besonders sicher zu sein. Anschliessend erhalten Sie von Coinbase eine E-Mail, die einen Link enthält, über den Sie die Anmeldung bestätigen können. Damit ist der Vorgang der Registrierung bei Coinbase bereits abgeschlossen.

Verifizierung nach Anmeldung notwendig

Bei den weitaus meisten Cryptocoin Börsen ist es heutzutage normal, nach der Registrierung einen Verifizierungsprozess zu durchlaufen. Dies trifft ebenfalls auf Coinbase zu, wobei wir dies positiv bewerten, da die Verifizierung ein nicht unwichtiger Teil des Sicherheitskonzeptes ist. Der Verifizierungsprozess ist bei Coinbase notwendig, wenn Sie Kryptowährungen kaufen oder verkaufen möchten, und besteht aus den folgenden Schritten:

  1. Webcam-Verbindung mit Coinbase aufbauen
  2. Ausweisdokument (ID oder Reisepass) in die Kamera halten
  3. Auf Bestätigung warten
  4. Verifizierungsvorgang abgeschlossen

Alternativ bietet Coinbase für solche Kunden, die keine Webcam nutzen, auch eine Verifikationsmöglichkeit per Smartphone an. Für diesen Zweck muss lediglich die Coinbase App heruntergeladen und installiert werden, die sowohl für Android als auch für iOS zur Verfügung steht.

Sicherheit: moderne Sicherheitssysteme und 3-Key-Verschlüsselung

Da die weitaus meisten Cryptocoin Börsen bisher nicht reguliert werden, spielt die Sicherheit für zahlreiche Trader eine grosse Rolle. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass es in den letzten Jahren bei einigen Cryptocoin Börsen Hackerangriffe gab, bei denen teilweise grössere Bestände an Coins gestohlen wurden, legen Kunden grossen Wert auf eine möglichst hohe Sicherheit. Bei Coinbase gibt es zahlreiche Massnahmen, die in dem Zusammenhang ergriffen werden, um die Systeme sowie Kundendaten zu schützen. Selbstverständlich ist es aufgrund der Tatsache, dass über Coinbase nicht nur Cryptocoins gehandelt werden können, sondern darüber hinaus ebenso Wallets angeboten werden, besonders wichtig, die Bestände abzusichern. Zu diesem Zweck ergreift Coinbase unter anderem die folgenden Massnahmen:

  • AES-256-Verschlüsselung
  • SQL-Injection-Filter
  • Sperre nach mehreren erfolglosen Login-Versuchen
  • Passwort-Verschlüsselung mittels Hash-Werten
  • Getrennte Aufbewahrung der Anmeldedaten, separiert von der Datenbank
  • 3-Key-Verschlüsselung

Auf den letzten Punkt möchten wir kurz eingehen, da es sich dabei um eine positive Besonderheit handelt. Die sogenannte 3-Key-Verschlüsselung ist aktuell die sicherste Möglichkeit, die Nutzung der Cryptocoin Börse zu gewährleisten. Diese Verschlüsselungsmethode basiert auf den folgenden Bestandteilen:

  • Coinbase Schlüssel
  • Gemeinsamer Schlüssel
  • User Schlüssel

Mit dem Coinbase Schlüssel werden Transaktionen, die vom Kundenkonto durchgeführt werden, bestätigt. Der gemeinsame Schlüssel wird nicht nur bei Coinbase, sondern ebenfalls beim Kunden gespeichert. Der sogenannte User Schlüssel Key dient im Abschluss daran dazu, vom Kunden getätigte Transaktionen zu verifizieren. Dieser Schlüssel ist ausschliesslich dem User bekannt.

Handelsangebot: Eine Vielzahl von Kryptowährungen handelbar

Bis zu diesem Punkt waren unsere Erfahrungen mit der Kryptobörse Coinbase sehr positiv. In der Kategorie handelbare Kryptowährungen gibt es jetzt allerdings den ersten kleinen Kritikpunkt. Dieser besteht darin, dass aktuell über Coinbase die folgenden digitalen Währungen gehandelt werden können – dies ist zum Vergleich mit Binance verhältnismässig wenig:

    • Bitcoin (BTC)
    • Bitcoin Cash (BCH)
    • Litecoin (LTC)
    • Ethereum (ETH)
    • Ethereum Classic (ETC)
    • 0x (ZRX)
    • Basic Attention Token (BAT)
    • USD Coin (USDC)
    • Zcash (ZEC)
    • Dai (DAI)
    • Ripple (XRP)
    • Augur (REP)
    • Stellar Lumens (XLM)
    • EOS (EOS)

Zwar gibt es diverse Cryptocoin Börsen, die nur eine relativ geringe Auswahl an handelbaren Kryptowährungen zur Verfügung stellen. Andererseits existieren heute allerdings auch einige Cryptocoin Börsen, die mehr digitale Währungen im Angebot haben. Hier könnte Coinbase seine Auswahl durchaus noch erweitern.

Die Kosten auf der Kryptobörse Coinbase

Ein interessanter Vergleichsaspekt zwischen den Cryptocoin Börsen sind für Trader stets auch die anfallenden Kosten. Keine Gebühren berechnet die Kryptobörse Coinbase für das Waltet, was ein positiver Aspekt ist. Beim Handel der Kryptowährungen fallen allerdings Gebühren an, und zwar in Höhe von 1,49 Prozent auf Grundlage des gehandelten Gegenwertes. Einschränkend ist allerdings festzuhalten, dass diese Kosten lediglich dann relativ gering sind, falls die Transaktion per Banküberweisung stattfindet. Entscheiden Sie sich hingegen bei der Ein- oder Auszahlung für Ihre Kreditkarte, liegt die Gebühr mit 3,99 Prozent spürbar höher. Aus dem Grund sollten Sie für Ein- und Auszahlungen am besten die Zahlungsmethode Banküberweisung wählen.

Kundenservice: Gut zu erreichen per Telefon oder E-Mail

Ein durchaus wichtiger Aspekt innerhalb eines Testberichtes und im Zusammenhang mit dem Angebot von Cryptocoin Börsen ist für Trader mittlerweile auch der Kundenservice. Insbesondere für Anfänger ist es wichtig, dass sie sich bei Fragen und Problemen gut aufgehoben fühlen. Die Mitarbeiter von Coinbase sind unseren Erfahrungen nach gut per E-Mail oder alternativ ebenfalls per Telefon erreichbar. Die vorwiegende Sprache ist zwar Englisch, aber mitunter erreichen Sie alternativ auch einen Kundenservice Mitarbeiter, der Deutsch spricht. Nach Angaben der Krypto Börse steht der Kundenservice 24 Stunden täglich zur Verfügung. Mehr zum Earn-Programm.

Die Besonderheit: Coinbase Earn – Ein Lernprogramm mit Belohnungen

Eine Besonderheit hat Coinbase seit kurzem in Angebot: Coinbase Earn. Dies ist ein Lernprogramm, womit immer wieder neue Kryptowährungen vorgestellt werden. In kurzen Videos werden die Token, das System dahinter und die Ziele vorgestellt. Nach den Videos muss man eine Frage beantworten und bekommt für jede richtige Antwort Token im Wert von mehreren Franken. Ein tolles Konzept, wie wir finden.

Fazit: Gutes Gesamtangebot der Cryptocoin Börse Coinbase

Unser Gesamtfazit zur Cryptocoin Börse Coinbase, die ebenfalls ein Wallet zur Verfügung stellt, fällt insgesamt positiv aus. Insbesondere in der Rubrik Sicherheit erhält der Anbieter von uns einen grossen Pluspunkt, da er moderne Sicherheitssysteme nutzt und eine äusserst sichere 3-Key-Verschlüsselung anwendet. Die Gebühren bewegen sich im mittleren Bereich, der Kundensupport ist gut erreichbar und die Registrierung geht schnell von der Hand. Verbesserungsmöglichkeiten gibt es unserer Ansicht nach noch bezüglich der Auswahl an Kryptowährungen, denn bisher können lediglich drei digitale Währungen gehandelt werden. Insgesamt ist Coinbase unserer Ansicht nach definitiv eine empfehlenswerte Alternative.

5.0
  • Sicherheit 100%
  • Währungen 100%
  • Gebühren 100%
Pro
  • 3-stufiges Sicherheitkonzept
  • Guter Kundenservice (Mail, Telefon)
  • Mobile App
  • Lernprogramm mit Belohnungen
Contra
  • weniger Kryptowährungen

Hinweis: Die Bewertungen der Anbieter erfolgt in unabhängigen Tests der CoinPro.ch Redaktion – im Rahmen von Kooperationen können erfolgreiche Vermittlungen durch die Anbieter an CoinPro.ch vergütet werden.

Das könnte Dir auch gefallen