Home News Spieleentwickler Nexon investiert 100 Millionen US-Dollar in Bitcoin

Spieleentwickler Nexon investiert 100 Millionen US-Dollar in Bitcoin

von Lemmy

NEXON, eines der grössten Onlinespiel-Unternehmen Asiens, gab den Kauf von Bitcoin (BTC) im Wert von 100 Mio. US-Dollar bekannt.

Bitcoin Symbol

NEXON Co Ltd, eines der grössten Computerspiel-Unternehmen Asiens, gab den Kauf von Bitcoin (BTC) im Wert von 100 Mio. US-Dollar bekannt. Damit tritt Nexon nun einer Liste von 35 börsennotierten Unternehmen bei – darunter Tesla und Coinbase – die einen Teil ihrer Geldreserven in Bitcoin halten.

Ein weiterer Bitcoin-Bulle betritt den Markt

In einer Pressemitteilung vom Mittwoch, dem 28. April, verkündete Nexon 1.717 Bitcoins zu einem Preis von jeweils 58.226 USD gekauft zu haben. Der CEO von Nexon, Owen Mahoney, ist damit ein weiterer Krypto-Bulle, der sich dem Tesla-CEO Elon Musk anschliesst. Für das Elektroauto-Unternehmen hat sich die Wette auf Bitcoin bis heute schon ausgezahlt hat, da es aus seinem Investment bereits 1 Milliarde US-Dollar Profit erzielte.

Der jüngste Zug von Tesla sorgte erneut für Aufsehen: Der Autokonzern verkaufte kürzlich 10 Prozent der eigenen Bitcoin-Reserven und machte dadurch einen Gewinn von über 101 Millionen US-Dollar, wodurch der Autobauer sein Bilanzergebnis aufbesserte. Laut Musk wollte man dadurch die Tauglichkeit von Bitcoin als Liquiditätsmittel unter Beweis stellen.

Lesenswert: Tesla verkauft Bitcoin und macht damit einen Gewinnsprung

Einige der weltweit führenden Unternehmen haben schon vorher in Bitcoin investiert. Der Software-Hersteller MicroStrategy hat diesen Trend im Sommer 2020 ausgelöst, als er 21.000 BTC für 250 Millionen USD kaufte. Square machte im Oktober Schlagzeilen mit einer Investition von 50 Millionen USD. Zum Jahresende kaufte Tesla BTC in Milliardenhöhe.

Laut Daten von Bitcoin Treasuries haben bislang 35 börsennotierte Unternehmen Anteile ihres Vermögens in die führende Kryptowährung investiert.

Nexon-CEO: Bitcoin bietet langfristige Stabilität und Liquidität

Bitcoin-Rücklagen sollen vor dem inflationsbedingten Wertverlust schützen und sind im Trend. Der CEO von Nexon ist der Ansicht, dass Bitcoin angesichts des aktuellen wirtschaftlichen Umfelds langfristige Liquidität und Stabilität bietet, wodurch der Wert seines Bargeldes für zukünftige Investitionen beibehalten wird.

Mahoney ist davon überzeugt, dass Bitcoin eine „Form von Bargeld ist, die ihren Wert behalten wird, obwohl sie noch nicht als solche anerkannt ist“. Der Schritt des Unternehmens folgt anderen börsennotierten Unternehmen wie MicroStrategy und Tesla, die Bitcoin kaufen, um ihren Anlegern eine Absicherung gegen Inflation zu ermöglichen. Owen ist anscheinend genauso wie Musk langfristig im Spiel und glaubt trotz der Volatilität von Bitcoin in die Aufrechterhaltung dieses Wertes, was auch der Schlüsselfaktor für seine Kaufentscheidung war.

Dogecoin – Lohnt sich eine Investition in die Kryptowährung?

Der umwerfende Betrag von 100 Millionen US-Dollar macht eigentlich weniger als 2% seiner Reserven aus, sodass es ein strategischer Schritt für den Gaming-Marktführer ist: Einerseits ist es sehr unwahrscheinlich ist, dass jegliche Verluste den Gesamtwert des Unternehmens stören würden – und anderseits könnte das Unternehmen Gewinne in Millionenhöhe erzielen, sollte der Bitcoin-Kurs langfristig auf ein neues Niveau steigen.

Der Gaming-Riese im Investitionsrausch

Das vom Milliardär Kim Jung-ju gegründete südkoreanische Gaming-Unternehmen befindet sich seit Sommer letzten Jahres in einem Investitionsrausch, nachdem es 1,5 Milliarden USD für Investitionen in börsennotierte Unternehmen bereitstellte. Der Gaming-Riese hat in den letzten drei Jahren auch Bitstamp und Korbit, zwei grosse Krypto-Börsen in Europa und Südkorea erworben.

Nexon ist ein börsennotiertes Unternehmen, das seit 2011 an der Tokioter Börse gehandelt wird. Zu den wichtigsten Spiel-Franchise-Unternehmen unter den mehr als 50 momentan aktiven Multiplayer Games von Nexon gehören unter anderem Dungeon & Fighter, MapleStory und KartRider. In einem Videointerview für Forbes Asia bezeichnete Mahoney die Pandemie als den Wendepunkt in der Unterhaltungsindustrie.

Mehr Bitcoin-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen