Home News Türkei: Menschen setzen immer mehr auf Bitcoin und Ethereum

Türkei: Menschen setzen immer mehr auf Bitcoin und Ethereum

von Lemmy

Im Zuge der Entlassung des Zentralbankchefs brach die türkische Lira ein. Parallel stiegen die Suchanfragen und Preise für Bitcoin.

Abbildung der Symbole der Flagge der Türkei

Die Anzahl der Bitcoin-Suchanfragen aus der Türkei explodierte, als der Wert der türkischen Lira (TRY) nach der Entlassung des Gouverneurs der Zentralbank des Landes und inmitten massiver wirtschaftlicher Unsicherheiten um 14 Prozent einbrach. Türkische Bürger wandten sich an Google, um sich über Bitcoin (BTC) und andere Krypto-Assets zu informieren.

Bitcoin-Suchanfragen in Türkei auf Allzeithoch

Das Interesse an Bitcoin in den letzten sieben Tagen in der Türkei erreichte diese Woche einen Höchststand. Im Vergleich zu BTC verzeichneten Ethereum (ETH) und das beliebteste Stablecoin Tether (USDT) in gleicher Zeitspanne zwar niedrigere Werte, es ist aber zu bemerken, dass die drei zu fast gleichen Zeiten springen und fallen.

Laut den Daten von LocalBitcoins.com belaufen sich die Kosten für den Kauf von einem Bitcoin auf türkischen P2P-Krypto-Märkten auf über 100.000 US-Dollar.

Analysten: Erdoğans Schritt kam zu einem schlechten Zeitpunkt

Die jüngste Geldpolitik der türkischen Zentralbank wurde im In- und Ausland gelobt und die Lira konnte seitdem gute Wertentwicklung aufweisen. Wie einige Analysten argumentieren, kam Erdoğans Schritt zu einem wirklich schlechten Zeitpunkt für die türkische Wirtschaft.

Der höchste Anstieg des Interesses an Kryptowährungen ist zu dem Zeitpunkt zu verzeichnen, als die türkische Landeswährung Lira um 14 % einbrach, nachdem Präsident Recep Tayyip Erdoğan den Zentralbankgouverneur Naci Agbal entlassen hatte, heisst es in einem Bericht von BBC. Dieser Schritt Erdogans schockierte sowohl die einheimischen als auch die ausländischen Investoren: An der Börse in Istanbul brachen nicht nur die Aktienkurse ein, sondern auch die türkischen Staatsanleihen.

Laut dem Artikel hatte Agbal, der im November zum Gouverneur der Zentralbank der Republik Türkei ernannt wurde, beschlossen, die Zinssätze auf 15 Prozent zu erhöhen, um die Inflation zu bekämpfen. Während Inflation normalerweise mit Zinserhöhung bekämpft wird, hielt Präsident Erdoğan jedoch dagegen: Anders als die meisten Ökonomen ist er fest davon überzeugt, die Inflation mit niedrigen Zinsen in den Griff zu bekommen. Das begründet der Präsident mit der Hoffnung, dass Unternehmen in einem solchen Umfeld lieber investieren und Arbeitsplätze schaffen würden.

Dennoch könnte sich der Rückgang von Lira auch als Segen erweisen, da die Bürger möglicherweise viel früher BTC annehmen würden, kommentierte der Unternehmer und kryptofokussierte Risikokapitalgeber Marc van der Chijs.

Hyperinflation droht auch anderen Währungen

In der Zwischenzeit ist die alte türkische Lira (TRL) veraltet, nachdem sie 2005 durch die neue türkische Lira (TRY) ersetzt wurde. Der Wert der alten Lira war enorm gesunken, weshalb die Grosse Nationalversammlung der Türkei 2003 ein Gesetz verabschiedete, sechs Nullen bei der türkischen Lira zu streichen und die neue Währung zu schaffen.

Zhu Su von Three Arrows Capital ist der Meinung, dass sich dieses Szenario wiederholt. Die türkische Lira wurde bereits zuvor aufgrund der massiven Hyperinflation umbenannt und er ist fest davon überzeugt, dass die Währungen der Industrieländer ähnliche Re-Denominierungen erfahren werden.

Andere wiesen auf den allgemeinen Trend hin, die Volatilität von BTC und Kryptos zu kritisieren und dabei Fiat-Gelder zu ignorieren.

Türkei investiert in Blockchain und CBDCs

Es sind aber nicht nur die Bürger, die Interesse an Kryptowährungen zeigen. So kündigte das türkische Finanzministerium an, dass es mit den Regulierungsbehörden und der Zentralbank zusammenarbeiten werde, um für die Nutzung von Kryptowährungen im Land klare Richtlinien zu definieren.

Türkei hat auch ihre Investitionen in Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie sowie in die Central Bank Digital Currency (CBDC) intensiviert, um die eigene Wirtschaft vor einer möglichen Rezession zu bewahren.

Mehr Bitcoin-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen