Home News Allzeithoch: Bitcoin pulverisiert 30.000 CHF-Marke!

Allzeithoch: Bitcoin pulverisiert 30.000 CHF-Marke!

von Julian Deutsch

Bitcoin erreicht damit ein neues Allzeithoch. Grund dafür könnte das wachsende Vertrauen in die Digitalwährung sein.

Aufsteigende Rakete als Bild für das Allzeithoch des Bitcoinkurses

BTC erreicht historischen Topwert – Mit einer sensationellen Kursrallye in Höhe von + 15 % erklimmt das „digitale Gold“ am Sonntag die magische 30.000 CHF-Marke und damit auf ein neues Allzeithoch. Nie zuvor wurde die Nr.1-Kryptowährung in diesen Sphären gehandelt und viele Indikatoren deuten darauf hin, dass der Bull-Run noch längst nicht den höchsten Punkt erreicht hat. Zeitgleich verdeutlicht ein BTC Dominanz Index von 72,6 % die komplizierte Situation der alternativen Assets. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Marktsituation.

Allzeithoch: Bitcoin-Kurs im Detail

Zur Redaktionszeit befindet sich die Nr.1-Kryptowährung bei einem Kurs von 30.260 CHF, was einem Tageszuwachs von 14,22 % entspricht. Demnach steht für den Bitcoin in den vergangenen 2 Wochen ein Kurszuwachs von über 12.000 CHF zu Buche. Alleine in den letzten 24 Stunden wurden BTC-Einheiten im Wert von 82,2 Mrd. CHF gehandelt, während die Gesamtmarktkapitalisierung auf einen Rekordwert von 875 Mrd. CHF ansteigt. Pünktlich zum 12. Geburtstag startet die Satoshi-Währung mit einem atemberaubenden Aufwärtstrend in das neue Jahr und der Hype könnte kaum grösser sein.

Bitcoin
M-Cap | CHF 535.991.929.946
CHF 28.802,04
1,84%

Jetzt Bitcoin kaufen

Gründe für den Bull-Run

Der Bitcoin konnte im Jahr 2020 von dem Vertrauensverlust gegenüber staatlichen Währungen und makropolitischen Geldentscheidungen profitieren. Viele Experten sind der Meinung, dass die Folgen der Coronavirus-Pandemie noch nicht in die grossen Aktienindizes eingespeist wurden und der Wunsch nach „sicheren Häfen“ wächst weiter. Nach dem dritten BTC Halving Event wirkt die führende Kryptowährung zudem deutlich stabiler. Die Inflationsrate liegt unter der 2 %-Marke und renommierte Unternehmen tendieren zu Blockchain-Lösungen. Zeitgleich geht der Hype um die Rekordrallye nicht am Mainstream vorbei. Tagtäglich pumpen neue Investoren Milliarden CHF in den Krypto-Markt und der Futures-Markt boomt mehr denn je.

Allzeithoch: Wie geht es weiter?

Der berühmte FOMO-Effekt ist in diesen Tagen deutlich zu spüren. Dabei beschreibt die „fear of missing out“ die Angst davor, einen Hype zu verpassen. Während nicht wenige Trader eine heftige Korrektur erwarten, spekulieren andere auf einen fulminanten Durchmarsch zur 50.000 USD-Marke. Die hohe Volatilität könnte den Bullen dabei weiter in die Karten spielen. Jedoch sind die enormen Schwankungen ebenso als Brandbeschleuniger für mögliche Dumps anzusehen.

Auf diese Grenzen kommt es an

Charttechnisch ist das Szenario, welches wir gestern im Wochenrückblick beschrieben haben, eingetreten. Nach dem Überschreiten der magischen 30.000 USD-Grenze (26.702 CHF) konnten die Bullen im Eiltempo zur 33.000 USD-Marke (29.372 CHF) und sogar ein neues Allzeithoch von 30.823 CHF erreichen. Aus der bullishen Perspektive liegen die nächsten Widerstände nun bei 30.262 CHF und 31.152 CHF.

Was machen die Altcoins?

Die Altcoins geraten durch die starke Performance des First Movers in eine brenzlige Situation. Momentan liegt der BTC Dominanz Index bei einem Wert von 72,6 %. Demnach befinden sich ca. 563 Mrd. CHF der Gesamtmarktkapitalisierung (ca. 875 Mrd. CHF) in Bitcoin-Investments, während sich Ethereum und Co. die restlichen 27,4 % untereinander aufteilen. Es stellt sich die Frage, ob die alternativen Assets im Falle einer BTC-Konsolidierung nachziehen können. Ein ähnliches Verhalten konnten wir bereits im Januar 2018 beobachten. Damals legten die alternativen Kryptos den Grundstein für eine unvergessliche Altcoin Season.

Altcoin-Kurse aktuell

Ethereum springt am Sonntag mit einem Tagesplus von + 11,02 % über die wichtige 700 CHF-Marke. Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Smart Contract-Coin bei einem Kurs von 724,30 CHF. Weiter hinten kündigt sich ein Positionswechsel zwischen Litecoin und Ripple an. Mit einem Uptrend von + 15,85 % verzeichnet das „digitale Silber“ den grössten Sprung in den Top 20. Für Stellar (- 3,35 %) geht es dagegen weiter gen Süden.

Zu den aktuellen Kursen

Weiterlesen: Aktuelle News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.