Die Schwäche des Bitcoin und anderer Kryptowährungen ist in den letzten Wochen ein wiederkehrendes Thema an den Finanzmärkten geworden. Der Kurs der weltweit bekanntesten Kryptowährung fiel erneut und erreichte den niedrigsten Stand seit fast zwei Monaten.

Bitcoin auf Talfahrt

Auf «CoinMarketCap» fiel der Kurs für einen Bitcoin auf 26.166 US-Dollar. Im Vergleich zum Vortag entspricht dies einem Rückgang von fast 1.000 US-Dollar. Nur wenige Tage zuvor hatte der Kurs noch bei 30.000 US-Dollar gelegen. Die Entwicklungen auf dem Kryptomarkt in den letzten Tagen haben dazu beigetragen, dass die Stimmung unter den Anlegern verhalten ist.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $69,927.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.38 T

Einer der Gründe für den Rückgang des Bitcoin-Kurses ist das Problem mit der Auszahlung von Kundengeldern bei Binance, dem grössten Krypto-Handelsplatz. Die Kryptobörse Bittrex in den USA meldete Insolvenz an, was die Sorgen um die Sicherheit von Kryptowährungen erhöhte. Ein weiterer Faktor ist die allgemein durchwachsene Stimmung auf den Finanzmärkten, die sich in der Regel auf besonders riskante Anlagen wie Digitalwährungen auswirkt.

Kryptowährung Nr. 1 stürzt auf Zweimonatstief

Trotz der aktuellen Volatilität bleibt die Bilanz von Bitcoin im Jahr 2023 positiv. Der Kurszuwachs von etwa 60 Prozent seit Jahresbeginn zeigt, dass Kryptowährungen nach wie vor eine attraktive Anlageoption für Investoren sein können. Besonders Bitcoin wird als Anlageinstrument für Anleger immer interessanter. Immer mehr institutionelle Investoren sind bereit, in Kryptowährungen zu investieren, was den Markt und die Zukunft von Kryptowährungen insgesamt optimistisch erscheinen lässt.

Allerdings sollten Investoren immer die Risiken und Volatilität berücksichtigen, die mit dem Handel von Kryptowährungen einhergehen. Die Volatilität kann schnell zu grossen Verlusten führen, wenn Anleger nicht vorsichtig sind. Es ist daher ratsam, sich vor einer Investition gründlich zu informieren und mögliche Risiken abzuwägen. Zudem sollten Investoren auf die regulatorischen Entwicklungen in Bezug auf Kryptowährungen achten, da diese den Markt beeinflussen und die Anlageentscheidungen von Anlegern stark beeinträchtigen können. (mck)

Bitcoin kaufen und handeln: Die besten Anbieter im Vergleich

Jetzt Beitrag teilen