Cardano klettert seit dem Tiefpunkt am 20. Juli nach oben, wobei der Altcoin in den Charts neue Höchststände erreicht hat. Vor allem der Entwicklungsfortschritt des Alonzo-Updates hat den  ADA-Kurs stark positiv beeinflusst.

Das Input Output Hong Kong-Team (IOHK) teilte weitere Updates mit der Gemeinschaft während einer Veranstaltung. In dem Video kündigten die Führungskräfte von IOHK an, dass sie einen ERC-20-Konverter starten würden, um Ethereum-Assets in das Cardano-Testnet zu bringen. Laut IOHK-Projektmanager Francisco Landino wird das neue Tool nächste Woche im Testnet erscheinen.

Verwandt: Cardano weiter im Hoch – Allzeithoch kurz vor dem Alonzo-Upgrade

Was man von dem Cardano-«Tool» erwarten kann

Das neue Migrationstool wurde erstmals im Mai bekannt gegeben. Es ist ein Versuch, den Nutzern zu ermöglichen, Ethereum-basierte Token auf die Cardano-Blockchain zu übertragen.

Der Geschäftsführer fügte hinzu, dass das neue Tool sowohl für Endnutzer als auch für Token-Emittenten gedacht ist. Es ähnelt einfach einer Brücke, die das Ethereum-Netzwerk mit ADA verbindet und eine einfache Migration von Ethereum-basierten Assets ermöglicht. Landino fügte hinzu,

«Nutzer von Ethereum-basierten Token werden von der Transaktionskapazität und den niedrigeren Gebühren von Cardano profitieren können, sobald das Migrationstool eingesetzt wird. Der ERC-20-Konverter würde es den Nutzern auch ermöglichen, verbesserte Sicherheit, geringere Kosten und Interoperabilität auf der Blockchain zu erfahren.»

Darüber hinaus wird es sich bei dem Tool um ein „Selbstbedienungs-Tool“ handeln, das einfach zu bedienen und so breit wie möglich anwendbar ist. Ein weiterer Schwerpunkt wird darauf liegen, Nutzer grösserer Plattformen „auf bequemere Weise“ einzubinden.

Zudem wird SingularityNET seinen nativen AGIX-Token als ersten ERC-20-Token zu Cardano migrieren lassen.

Diese Ankündigungen kommen zu einem günstigen Zeitpunkt. Vor allem, da das Netzwerk mit seiner Entwicklungs-Roadmap mit Volldampf voranschreitet. Stattfinden wird der Alonzo Hard Fork am 12. September.

Ein Schritt in Richtung Code-Transparenz

Das ist aber noch nicht alles: Jeremy Firster von der Cardano Foundation hat noch ein weiteres Update in diesem „trendigen“ Ökosystem angekündigt. Das Programm wird sich auf die Transparenz des Codes und seine Zuverlässigkeit konzentrieren.

„Wir wollen die Bedeutung, die wir der Sicherung der Cardano-Knoten und anderer Schlüsselkomponenten beimessen, wirklich beibehalten“, erklärte Firster während der oben erwähnten Veranstaltung.

Der ADA-Kurs konnte sich derweil wieder stark erholen. So notiert ADA durch einen Anstieg von rund zehn Prozent aktuell bei 2,83 US-Dollar und ist mit einer Marktkapitalisierung von rund 91 Milliarden US-Dollar nur noch knapp unter einem dreistelligen Milliardenbetrag. Analyst Michael van Poppe hatte sogar ein Kursziel von 5 US-Dollar als kurzfristiges Ziel genannt.

Cardano
M-Cap | CHF 31.924.797.404
CHF 1,02
4,43%

Jetzt ADA handeln

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu