Cardano erreicht neues Allzeithoch – Auch restlicher Markt floriert

Cardano (ADA) erreicht neues Allzeithoch - Auch restlicher Markt floriert

Die Kryptowährung von Cardano-Gründer Charles Hoskinson mit 3,10 US-Dollar ein neues Allzeithoch. Bereits im letzten Monat konnte ADA um 137 Prozent zulegen. Es scheint als gäbe es kurz vor dem endgültigen Alonzo Update kein Halten mehr bei Cardano.

Angetrieben durch das baldige Alonzo Update sorgte Cardano in den letzten Wochen für Furore. In Kürze kann die Cardano-Blockchain damit nicht nur für Transaktionen des eigenen ADA-Coins verwendet werden, sondern wird auch für Entwickler von Anwendungen sehr interessant. Entwickler können bereits mit dem Erstellen dezentraler Anwendungen beginnen, um zu sehen, wie sie in einer Testumgebung funktionieren, bevor sie der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Wissenswert: Cardano Alonzo Hard Fork: Was bringt das Upgrade?

Während Ethereum seit langer Zeit mit horrend hohen Gebühren bei Transaktionen zu kämpfen hat, fallen die Gebühren bei Cardano deutlich günstiger aus. Der grosse Nachteil von Cardano war hingegen die lange Wartezeit. Auf den Netzwerken der Konkurrenten rund um Ethereum, Solana und Co. sind bereits viele Applikationen realisiert worden. Daher hat Cardano hier einen hohen Nachholbedarf.

Smart Contracts waren ursprünglich schon für das Frühjahr 2021 angekündigt worden, eine weitere Verschiebung scheint nicht zu drohen. Laut Gründer Hoskinson liege man aktuell voll im Plan. Das Entwicklerteam hatte ansonsten eine Verschiebung auf den 17. September 2021 erwogen.

Cardano
M-Cap | CHF 31.924.797.404
CHF 1,02
4,43%

Jetzt ADA handeln

ADA Investoren könnten sich in naher Zukunft über einen weiteren Preisanstieg freuen, da Analysten von einem Anstieg auf bis zu 5 US-Dollar ausgehen. Es ist dennoch Vorsicht geboten, denn bereits kurze Zeit nach dem Alonzo Update könnte eine größere Korrektur folgen.

Nicht nur Cardano steigt – Bitcoin Kurs erreicht erneut 50.000 US-Dollar

Doch nicht nur für Cardano sieht es mit einer Marktkapitalisierung von nun fast 100 Milliarden USD gut aus. Auch der restliche Kryptomarkt kann sich über reges Interesse freuen. So beträgt der Wert aller Kryptowährungen zusammen mittlerweile 2,25 Billionen US-Dollar.

Die erste und weiterhin grösste Kryptowährung, der Bitcoin (BTC), kann derweil die 50.000 US-Dollar-Marke durchbrechen und damit den Abstand zu Ethereum (ETH) wieder vergrössern. Denn Ethereum konnte in den letzten Tagen einen Kursanstieg verzeichnen, während BTC unter die Grenze von 47.000 US-Dollar gefallen war. Mit einem Kurs von 3.775 US-Dollar beträgt der Wertzuwachs allein in den letzten sieben Tagen ganze 20 Prozent.

Es bleibt spannend, wie sich der Markt weiterentwickeln wird. Insbesondere die Bitcoin-Einführung in El Salvador am 7. September könnte den Bitcoin und damit den gesamten Kryptomarkt in Kürze weiter voranbringen. Der Schritt von El Salvador hatte viele Länder in Lateinamerika dazu animiert, neue Bitcoin-Gesetze einzuführen. So planen Paraguay, Argentinien und Panama bereits neue Schritte.

Verwandt: Lateinamerika und Bitcoin: Eine Liebesgeschichte?

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu