Home News Das Krypto-Update Woche 14: Gute Performance, Coinmarketcap und TRON

Das Krypto-Update Woche 14: Gute Performance, Coinmarketcap und TRON

von Julian Deutsch

Das Krypto-Update: Bitcoin in love with q2, Aufwärtstrend bei den Altcoins und TRON für #stayathome.

Logo Krypto-Update von CoinPro.ch

Das Krypto-Update: Gute Entwicklungen, Airdrop speziell für Ärzte und TRON verdienen.

Die Kryptos können in dieser Woche auf eine starke Performance zurückblicken. Das liegt vor allem an dem Aufwärtstrend vom Bitcoin, der sich in den vergangenen Tagen klar von den traditionellen Märkten distanzieren konnte. Dabei kommt der Nr.1-Kryptowährung die hohe Volatilität zugute. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Geschehnisse im Krypto-Raum.

Bitcoin mit Statement

Zum Zeitpunkt des Artikels steht der BTC bei einem Kurs von 6.614 CHF und einer Market Cap von ca. 121 Mrd. CHF. Seit Montag konnten die Bullen den Chart demnach um mehr als 800 CHF pushen und dabei wichtige Widerstände überwinden. Zusätzlich pumpten die Investoren in dieser Woche über 15 Mrd. USD in die beliebteste Digitalwährung. Daraus resultiert ein gesunder Wachstum, der die risikoaversen Anleger zunächst besänftigen könnte. Nach den turbulenten Aufs und Abs aus dem Vormonat spricht nun einiges dafür, dass sich der BTC stabilisieren kann.

Krypto-Update: Guter Zeitpunkt

Der Bitcoin liebt das 2. Quartal! Seit dem Jahr 2015 liegt der durchschnittliche ROI (Return of Invest) bei ca. 65 %. Am gestrigen Freitag erreicht der Bitcoin das höchste Niveau seit dem Ausbruch der Corona-Krise. Doch es gibt noch weitere Indikatoren, die auf ein bullishes Sentiment verweisen. Auf der einen Seite kann sich das „digitale Gold“ immer weiter von den traditionellen Märkten abkapseln. Während der Down Jones Industrial und die wichtigsten Aktienindizes weiterhin mit den Folgen der Coronavirus-Pandemie kämpfen, zieht der Bitcoin seine Kreise. Durch dieses Verhalten sehen sich viele Fachleute bestätigt, die dem Bitcoin seit Jahren goldähnliche Eigenschaften attestieren.

Diese Grenze ist entscheidend

Damit der BTC seine Reputation als krisenstabiler „Store of Value“ doch noch bestätigen kann, müssen die Bullen in den kommenden Tagen den Widerstand bei ca. 6.650 USD nachhaltig überwinden. Hier prallte der Kurs bereits dutzende Male ab. Danach würde die 7.000 CHF-Grenze in direkte Sichtweite rücken. Aus der bearishen Perspektive bildet der Bereich bei 6450 USD aktuell den nächsten Unterstützungsbereich. Da die Volatilität sich weiterhin auf einem hohen Nivea befindet, sind extreme Kursausbrüche in beide Richtung trotzdem jederzeit möglich. Mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von ca. 186 Mrd. CHF ist das Krypto-Space weiterhin ein Randmarkt im Vergleich zu den renommierten Börsenplätzen.

Altcoins nutzen Aufwärtstrend

Die Altcoins können den Windschatten der Nr.1-Kryptowährung in dieser Woche für sich nutzen. Ethereum (139,02 CHF) nähert sich allmählich der wichtigen 150 CHF-Grenze und die bekannten Bitcoin Forks können die Verluste der Vorwoche egalisieren. Der Binance Coin (BNB) rückt mit einer starken Performance auf Position 8 der Krypto-Charts. Am Donnerstag verkündete die bekannte Börse die Übernahme von CoinMarketCap.  Dabei steht eine Summe von knappen 390 Mio. CHF im Raum. Der genaue Kaufpreis wurde bis dato noch nicht veröffentlicht. 

Apropos Binance, dort hat sich auch einiges getan seit dem letzten Krypto-Update. Dort ist die Woche bekannt geworden, dass die grösste Altcoin-Kryptobörse die Kryptochart-Seite Coinmarketcap für geschätzte 400 Millionen übernimmt. Dies wäre damit eine der teuersten Übernahmen im Krypto-Geschäft. Dass dies für Binance Sinn macht, liegt auf der Hand. Aus Sicht Reichweite ist Coinmarketcap die stärkste Crypto-Website der Welt. Diese Reichweite macht die Börse auf einen Schlag zum grössten und wahrscheinlich auch einflussreichsten Krpto-Unternehmen.

Zur Meldung von Binance

Krypto-Update aus Südamerika: Maduro plant Petro-Airdrop für Ärzte

Es klingt verrückt! Die venezolanische Regierung unter Nicholas Maduro hat einen Airdrop für Ärzte und Ärztinnen angekündigt. Damit will Maduro die staatliche Kryptowährung weiter verbreiten. Venezuela befindet sich seit Jahren in einer handfeste Hyperinflation.

TRON verdienen durch Streaming

TRON, Dlive, Bittorrent und Referendum unterstützen die #stayathome-Kampagne, indem User ab sofort Krytos für Streaming erhalten können. In einem Tweet teilte Referendum folgende Informationen: „Wir haben uns mit @officialdlive, @tronfoundation und @bittorrent zusammengetan, um während der COVID-19-Pandemie soziale Distanz zu fördern. Schauen Sie sich DLive-Streams auf Refereum an und verdienen Sie sich digitale Spielschlüssel und RFR-Belohnungen in unserer neuesten Kampagne“.

Zu den aktuellen Kursen

Nach dem Krypto-Update: Noch mehr Krypto-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.