Home News Ethereum 2.0 Staking-Vertrag hält jetzt 5 Millionen ETH

Ethereum 2.0 Staking-Vertrag hält jetzt 5 Millionen ETH

von Lemmy

Laut der ETH-Tracking-Plattform Etherscan beträgt der Gesamtwert der gestakten ETH-Coins rund 14 Milliarden US-Dollar.

Ethereum 2.0 Staking-Vertrag hält jetzt 5 Millionen ETH

Der Ethereum 2.0 Staking-Vertrag enthält laut Statistiken mehr als 5,2 Millionen Ether, die an den Smart Contract gebunden sind. Der Vertrag wurde am 4. November 2020 gestartet und konnte bereits innerhalb von drei Wochen die erforderliche Schwelle zur Initiierung der „Beacon Chain“ erreichen. Laut der ETH-Tracking-Plattform Etherscan beträgt der Gesamtwert der gestakten ETH-Coins im Rahmen des Staking-Vertrags von ETH 2.0 rund 14 Milliarden US-Dollar.

Ethereum 2.0 soll Skalierungsprobleme des Netzwerks beheben

Mit dem Upgrade auf ETH 2.0 zielt das Netzwerk darauf ab, die Skalierungsprobleme der Ethereum-Blockchain anzugehen. Derzeit ist Ethereum durch langsame Transaktionsgeschwindigkeit und hohe Transaktions-Gebühren sehr überlastet. ETH 2.0 verspricht jedoch, die Transaktionsgeschwindigkeit von Ethereum auf bis zu 100.000 Transaktionen pro Sekunde zu erhöhen. Außerdem soll das Upgrade noch bis zum Ende dieses Jahres den Energieverbrauch um 99,95 % senken.

Der Energieverbrauch bei Kryptowährungen ist zu einem heißen Thema geworden, seit Bitcoin wegen seines übermäßigen Energieverbrauchs unter Kritik steht. Derzeit verwendet Ethereum das Proof of Work (PoW)-Protokoll, das auch beim Bitcoin für den hohen Energieverbrauch verantwortlich ist. Mit der ETH 2.0-Migration wird Ethereum jedoch auf das energieeffizientere Proof of Stake (PoS)-Protokoll umstellen.

Infografik: Proof of Work vs. Proof of Stake – der Vergleich

Zu diesem Zweck wurde die Beacon Chain am 1. Dezember gestartet und das PoS-Verfahren im Ethereum-Netzwerk eingeführt. Das Staking von ETH auf der Beacon Chain aktiviert die Validierungssoftware der Blockchain. Nach der Aktivierung ermöglicht die Software den Stakern, Transaktionen zu validieren, wodurch neue Blöcke hinzugefügt und Staker belohnt werden. Letztendlich werden das ETH-Mainnet und die Beacon Chain zusammengeführt, sodass das Mainnet zu einer PoS-Plattform wird. Das aktualisierte Mainnet wird jedoch von der Beacon Chain gesteuert und koordiniert.

Die Verlagerung von Ethereum in Richtung PoS

Der Wechsel von Ethereum von PoW hin zu PoS bedeutet erhebliche Veränderungen für das Netzwerk und macht es zu einem umweltfreundlichen Ökosystem. Proof of Stake ermöglicht es jedem mit mindestens 32 ETH Einsatz, sich dem Netzwerk von Validatoren anzuschließen, die Transaktionen anstelle von Minern verarbeiten werden. ETH 2.0 wird einige der inhärenten Probleme des Ethereum-Netzwerks angehen, wie hohe Gebühren und Skalierbarkeit.

Energieverbrauch – Bitcoin und Ethereum im Vergleich

Das Interesse am Staking von Ethereum 2.0 hat stark zugenommen, da im Rahmen des „Beacon Chain“-Vertrags inzwischen mehr als 5 Millionen ETH an das Protokoll gebunden sind. Damit hat der gestakte Betrag die Erwartungen der Community um fast 1.000% übertroffen, da zunächst 524.000 ETH anstrebten wurden. Es gibt derzeit mehr als 27.132 Einleger und 152.000 Validatoren, die Blöcke auf ETH 2.0 verarbeiten werden.

Es ist ein Zeichen für die positive Einstellung der Community gegenüber einem umweltfreundlicheren System. Aufgrund Umweltbedenken wurde das PoW-Verfahren stark kritisiert, was dazu führte, dass Tesla letzten Monat Zahlungen in Bitcoin einstellte.

Gestiegene Aktivität im Ethereum-Netzwerk

Wale haben die Bewegung der ETH-Coins seit Anfang dieser Woche rasant verstärkt. Die Blockchain-Tracking- und Analyseplattform Whale Alert berichtet täglich von ETH-Transaktionen im fünfstelligen Bereich an unbekannte Wallets. Abgesehen vom jüngsten Anstieg unbekannter Transfers wurden diese Woche auch große ETH-Bewegungen von führenden digitalen Börsen zu Krypto-Wallets gemeldet. So hat unter anderem die Krypto-Börse Binance 20.522 ETH-Coins im Wert von mehr als $ 55 Millionen auf eine digitale Brieftasche übertragen.

Goldman Sachs: Ethereum wird Bitcoin übertreffen

Die Top 10 ETH-Adressen haben Ethereum in den letzten Wochen in großen Mengen gekauft. Die On-Chain-Aktivität von Ethereum hat in den letzten Wochen zugenommen, da große ETH-Adressen die Anhäufung von Ethereum-Coins beschleunigt haben. Laut Santiment, einem Anbieter von Kryptoanalysen und Datendiensten, halten die Top-10 ETH-Adressen jetzt insgesamt 19,08 Millionen Coins, während das ETH-Angebot an führenden digitalen Börsen sinkt.

Laut den Daten von Glassnode halten Smart Contracts jetzt fast 23% des gesamten Ethereum-Angebots, während Krypto-Börsen etwa 12% des gesamten ETH-Angebots halten.

Ethereum kaufen

Weitere News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen