Der heiss erwartete Merge der Ethereum Blockchain lässt nicht mehr lang auf sich warten. Nun steht endlich ein offizielles Datum fest. CoinPro verrät dir, was nun wichtig ist.

An welchem Datum findet der Merge statt?

Der Merge bezeichnet die Fusion zwischen dem bisherigen Ethereum-Mainnet und der neueren Beacon Chain, die seit dem 1. Dezember 2020 öffentlich ist. Während das alte Mainnet auf Proof of Work basiert, läuft die Beacon Chain über Proof of Stake.

Durch den Merge wechselt das Mainnet zu Proof of Stake und soll einige Verbesserungen erfahren. Doch wann findet der Merge genau statt? Bislang gab es hierzu nur halboffizielle und ungenaue Aussagen.

Zuletzt erwähnten Ethereum-Entwickler in einem öffentlich geteilten Gespräch den 15. September als vermutliches Datum des Ereignisses. Unter Ethereums Github Bilbiothek trug man bereits eine Total Terminal Difficulty (TTD) ein.

Seit gestern ist es endlich gewiss. Die Ethereum Stiftung gibt an: Der Merge erfolgt zwischen dem 10. und 20. September 2022. Zwar handelt es sich dabei um eine Voraussage mit hoher Wahrscheinlichkeit, doch rein theoretisch könnte auch diese recht grosse Zeitspanne daneben liegen.

Schuld ist die TTD. Sie bezeichnet die Summe der Mining Difficulty aller Blöcke, die erreicht werden muss, damit der Merge eintritt. Sie liegt bei 58750000000000000000000. Die Hashrate des Netzwerks definiert die Mining Difficulty.

Da die Hashrate allerdings nicht konstant, sondern volatil ist, lässt sich kein genauer Zeitpunkt voraussagen. Theoretisch könnte es zu einer Neudatierung kommen, wenn die Hashrate plötzlich extrem stark fällt. Das ist jedoch unwahrscheinlich.

Lesetipp: Ethereum: Merge führt zu mehr Zensur?

Was müssen Ethereum-Anleger beachten?

Für einfache Halter von Ethereum oder Token auf der Ethereum-Blockchain gibt es nichts zu beachten. Sie können sich zurücklehnen. Anders sieht es für Betreiber von Nodes aus. Damit die Netzknoten die Umstellung mitmachen und ihre Aufgabe auch weiterhin nahtlos erfüllen können, müssen Betreiber zwei verschiedene Clients bereitstellen.

Hierbei sollte die Nutzung einer fehlerhaften Geth-Version vermieden werden.

Miner sollten beachten, dass ihre Geräte nach dem Merge keine Arbeit für das Ethereum-Mainnet mehr verrichten können. Viele Miner gaben daher bereits den Wechsel zu Ethereum Classic (ETC) oder einem Fork der ETH-Blockchain bekannt.

Jetzt Ethereum als Anfänger bei eToro handeln - Top-Kryptowährungen, Crypto-CFDs und Social Trading

  • Einzahlung via PayPal
  • Einzahlung kostenlos
  • Gebühren gesenkt
Jetzt Ethereum handeln
68% der privaten CFD Konten verlieren Geld

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu