Home News Grayscale besitzt nun 3% aller im Umlauf befindlichen Bitcoins

Grayscale besitzt nun 3% aller im Umlauf befindlichen Bitcoins

von Lemmy

Grayscale kauft weiter Bitcoin und erhöht seine Krypto-Bestände um durchschnittlich 10 Prozent pro Monat.

Kreisdiagramm mit Prozentverteilung

Der grösste Krypto-Hedgefonds Grayscale hält jetzt 3 Prozent aller im Umlauf befindlichen Bitcoins (BTC) und erhöht seine Krypto-Bestände um durchschnittlich 10 Prozent pro Monat. Allein im letzten Monat wurden über 60.000 BTC hinzugekauft.

Am Montag, dem 18. Januar, wurden weitere 16.244 BTC ins Portfolio des Krypto-Hedgefonds aufgenommen, was einem Wert von 607 Millionen US-Dollar entspricht. Dies war der bisher grösste Bitcoin-Kauf an einem Tag.

Kryptobestände von Greyscale steigen monatlich um zehn Prozent

Der Gründer von Capriole Investments, Charles Edwards, kommentierte auf Twitter die Nachricht und wies darauf hin, dass die Kryptobestände des Unternehmens monatlich um zehn Prozent steigen würden. Edwards geht davon aus, dass Grayscale seinen BTC-Vorrat im Jahr 2021 verdreifachen könnte, was einem Wert von 10 Prozent aller im Umlauf befindlichen Bitcoins entsprechen würde.

Ein weiterer bekannter Krypto-Influencer unter dem Pseudonym Whale Panda kommentierte bei Twitter, dass der gigantische Bitcoin-Kauf der Menge an BTC entsprach, die in den letzten 18 Tagen abgebaut wurde – mit einer Rate von 900 Bitcoins pro Tag. Er fügte hinzu, dass Grayscale in den letzten 30 Tagen mehr als 60.000 BTC erworben hat, was dem Äquivalent von zwei Monaten BTC-Mining-Arbeit entspreche.

Währenddessen war der Grayscale Bitcoin Trust für drei Wochen geschlossen und akzeptiert erst kürzlich wieder Zuflüsse von Investoren. Nachdem Grayscale seine Dienste für neue Investoren am 13. Januar erneut zugänglich machte, stieg der Bitcoin-Kurs wieder stark an.

Ungebrochen bullish

Obwohl der Bitcoin-Kurs in den letzten Wochen von seinem letzten Allzeithoch im Bereich von 42.000 Dollar etwas zurückgekommen ist, hat das die Kauflaune der institutionellen Investoren nicht getrübt. So machte der Krypto-Vermögensverwalter Grayscale am Montag rekordverdächtige Zukäufe und sorgte für Aufsehen.

Das US-amerikanische Unternehmen hatte an einem Tag 16.244 Bitcoins gekauft, was einem Wert von mehr als 600 Millionen Dollar entspricht – und der 18-fachen Menge dessen, was Miner täglich an neuen Bitcoins produzieren können. Damit setzt sich die langfristige Verknappung fort, nachdem auch PayPal grosse Mengen des Bitcoin-Angebots aufkaufte und den Bitcoin-Preis in die Höhe trieb.

Noch im vierten Quartal 2020 hatte das Unternehmen, das mittlerweile als der grösste Akteur am Kryptomarkt gilt, wöchentlich Bitcoin im Durchschnittswert von 251 Millionen Dollar gekauft. Damit sind die Kryptobestände von Grayscale auf einen Wert von über 27 Milliarden Dollar gewachsen, wovon der Grossteil (23 Milliarden Dollar) im Bitcoin Trust steckt.

Neben Bitcoin kauft Grayscale auch immer mehr Ethereum, um für Diversifizierung innerhalb der Krypto-Anlageklasse zu sorgen. Der Grayscale Ethereum-Fonds ist letztes Jahr um fast 800 % gestiegen.

Für weitere Zukäufe spricht die anhaltend hohe Nachfrage seitens Investoren, die über die Krypto-Produkte des Vermögensverwalters bequem in Bitcoin und andere Kryptowährungen investieren können.

Grayscale hält den Schlüssel zu den kurzfristigen Kursaussichten

Der weltweit grösste Verwalter von digitalen Vermögenswerten könnte laut Laut JPMorgan Chase über die kurzfristigen Kursaussichten von Bitcoin entscheiden. Wie Bloomberg berichtet, glauben Strategen, dass der Grayscale Bitcoin Trust eine entscheidende Rolle dabei spielen wird, ob die Nr.1-Kryptowährung wieder auf ihr Allzeithoch zurückkehrt oder nicht. Damit es zu einem solchen Ausbruch kommt, müsste der Zufluss in den Grayscale Bitcoin Trust in den kommenden Wochen sein Tempo von 100 Mio. US-Dollar Zuwachs pro Tag beibehalten.

Sollte es Bitcoin nicht gelingen, erneut über die 40.000 US-Dollar-Marke zu klettern, so würde sich die Korrektur der vergangenen Wochen wahrscheinlich fortsetzen, was den Weg des geringsten Widerstands weiter nach unten verschieben könnte. Seit dem Ausbruch über die 20.000 US-Dollar-Marke im Dezember hat sich der Wert eines Bitcoins in nur drei Wochen mehr als verdoppelt.

Mehr Bitcoin-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.