Was macht eigentlich…? Das Update zu Litecoin

Eine Litecoin-Münze

Während der Bitcoin die Schlagzeilen im Krypto-Bereich weiter dominiert, droht dem „digitale Silber“ Litecoin allmählich aus den Top 10 der grössten Kryptowährungen zu fallen. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Entwicklung.

Litecoin-Kurs im Detail

Charttechnisch bewegt sich der LTC-Coin seit Tagen Wochen an der 40 CHF-Grenze. Am Samstag dumpt der Kurs nach einem Tagesverlust von knappen 4 % auf einen Wert von ca. 38 CHF. Sollten die Bären den Markt wieder übernehmen, liegt der nächste grössere Unterstützungsbereich bei 33,29 CHF, danach würde der Support bei 30,92 CHF die letzte Barriere vor der 30 CHF-Grenze darstellen. Aus der bullishen Perspektive liegen die kommenden Ziele bei 38,05 CHF (hier befindet sich die 40 USD-Marke) und 41,86 CHF. Auf der einen Seite dürften sich LTC-Sympathisanten darüber freuen, dass Litecoin in der aktuellen Krisenzeit ein stabiles Niveau halten kann. Gegenüber dem Bitcoin verliert der LTC jedoch seit Wochen wichtige Satoshis.

LTC fällt zurück

Mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von ca. 2,3 Mrd. USD rangiert der LTC-Coin aktuell auf Rang 7 der Krypto-Charts. Damit liegt die erste Bitcoin Fork deutlich hinter Bitcoin Cash (Market Cap: ca. 3,6 Mrd CHF) und Bitcoin SV (Market Cap: ca. 2,7 Mrd CHF). Im Vergleich zu Bitcoin Cash und BSV fehlt es LTC in den vergangenen Wochen an Entwicklungen und Schlagzeilen. Auch wenn Craig Wright als eine der umstrittensten Personen im Blockchain-Bereich nicht unbedingt die beste Reputation geniesst, gilt auch hier scheinbar der berühmte Spruch: „bad publicity is better than no publicty“. Allerdings kann man zum aktuellen Zeitpunkt davon ausgehen, dass die meisten Meldungen im Meer der Coronavirus-Meldungen versinken. Verunsicherte Anleger konzentrieren sich beinahe ausschliesslich auf den Bitcoin. Dies wird durch einen Dominanz Index von ca. 65,5 % verdeutlicht.

zum aktuellen Litecoin-Kurs

Altcoins sind die Hände gebunden

Der Bitcoin bestimmt in diesen Tagen, wohin sich der Markt bewegt. Vereinzelte Kursausbrüche werden von Tag zu Tag seltener und sämtliche Altcoins teilen sich einen Marktanteil von „nur“ 34,5 %. Ob und wann es eine neue Altcoin Season geben wird, kann momentan wohl niemand voraussagen. Allerdings zeigen Referenzwerte aus ehemaligen Marktsituation, dass LTC als „digitales Silber“ für viele Anleger eine gewisse Sicherheit darstellt.

Wann kommt das Mimblewimble Testnet?

Viele User erwarten die angekündigte Integration des Datenschutzprotokolls Mimblewimble seit Monaten mit Spannung. Laut aktuellen Information soll MW noch vor dem Ende des Sommers im LTC Testnetz eingeführt werden und das Ökosystem auf ein neues Level hieven. Mimblewimble ist ein Protokoll, mit dem ein zensurfreies Geldsystem kreiert werden soll. Dabei steht in erster Linie die Privatsphäre der Nutzer im Vordergrund. Des Weiteren wird das Protokoll als starke Verbesserung in puncto Datenspeicherung gefeiert. Grob gesagt werden durch MW weniger Verifizierungen notwendig. Neben LTC vertrauen auch andere Coins wie GRIN und BEAM auf das Protokoll.

Wichtige Daten zum Litecoin

Nach dem erfolgreichen zweiten Litecoin Halving Event im Sommer 2019 hat sich eine Menge im LTC-Ökosystem verändert. So liegt die aktuelle jährliche Inflationsrate nun bei einem Wert von ca. 4,15 %. Bis heute wurden knappe 77 % aller Einheiten geschürft und Miner erhalten einen Coin Reward von 12,5 LTC pro Block. Im Gegensatz zum Bitcoin liegt der maximale Supply bei 84 Millionen LTC und die durchschnittliche Block Time beträgt 2,5 Minuten. Dadurch bietet Litecoin seinen Usern vergleichsweise schnelle Transaktionen an.

Weiterlesen: Das Update zu Ethereum

Mehr News zu Kryptowährungen

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu