Home News Das Krypto-Update Woche 15: Zwischen Korrektur und Dump

Das Krypto-Update Woche 15: Zwischen Korrektur und Dump

von Julian Deutsch

Das Krypto-Update: Einmal rauf und wieder runter - Der Krytomarkt bewegt sich zwischen Korrektur und Dump

Logo Krypto-Update von CoinPro.ch

Krypto-Update: Nach einem furiosen Start in die Woche wegen sich Bitcoin, Ethereum und Co. zwischen Korrektur und Dump. Chainklink klopft an die Top Ten.

Dem Bitcoin gelingt in dieser Woche der lang ersehnte Sprung über die 7.000 CHF-Grenze. Damit erholt sich die Nr.1-Kryptowährung zunächst vergleichsweise schnell von den Kurseinbrüchen der Corona-Krise. Allerdings melden sich die Bären umgehend zurück. Durch die hohe Volatilität könnte ein Abwärtstrend schlimme Folgen haben. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Ereignisse.

Krypto-Update: Überragender Start in die Woche

Seit dem letzten Krypto-Update eröffnete Bitcoin die Woche mit einem Traumstart und nahm dabei den Schwung von den traditionellen Märkten mit. Im vierten Anlauf konnte der BTC am Montag den Widerstand bei ca. 6.566 CHF (6.800 USD) nachhaltig durchbrechen und rasch auf ein 3 Wochen-Hoch klettern. Bei dem Bull-Run erreichte das digitale Gold einen vorläufigen Höchstwert von ca. 7.143 CHF. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Twitter-Experte einen direkten Durchmarsch in den fünfstelligen Bereich prognostizierten. Diese Erwartungen wurden am Freitag jedoch gedämpft.

Bitcoin: Korrektur oder Dump?

Am Freitag meldeten sich die Bären zurück und der BTC-Kurs fiel erneut unter die wichtige 7.000 CHF-Grenze. Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Kurs bei einem Wert von 6.631 CHF. Damit rückt die bekannte Trendlinie bei ca. 6.566 CHF ein weiteres Mal in den Fokus der Anleger. Bis dato hält der neue Unterstützungsbereich den Angriffen der Bären mit Bravur stand. Man sollte jedoch beachten, dass die Gesamtmarktkapitalisierung unter die 200 Mrd. CHF-Grenze gefallen ist und verunsicherte Anleger ihr Kapital aus dem Markt ziehen. Am langen Wochenende gibt es keine Rückmeldung von den grosses Aktienindizes und die Bären erwischen eine hochvolatilen Marktphase. In diesen Situationen kann alles sehr schnell gehen. Dumps von über 1.000 CHF in wenigen Stunden sind im Krypto-Space keine Rarität. Für Trader werden engmaschige Stop-Loss Orders nun wahrscheinlich wichtiger denn je.

Krypto-Update: Halving keinen Einfluss auf den Kurs?

Die bullishen Prognosen werden häufig durch das anstehende Bitcoin Halving Event gefüttert. In weniger als 50 Tagen kommt es zur dritten Coin Reward Halbierung. Miner erhalten zukünftig „nur noch“ 6,25 BTC pro geschürften Block. In der Folge sinkt die Inflationsrate auf einen Wert von ca. 1,8 %, ein starkes Statement in der aktuellen Weltwirtschaftskrise. Am Mittwoch führten Bitcoin Cash und Bitcoin SV ihrerseits Halvings durch, doch die Anleger warteten vergeblich auf die grossen Kurssprünge. Seit Monaten diskutiert die Community darüber, ob das anstehende BTC Halving Event schon in den Kurs eingespeist wurde. Für eine finale Antwort müssen wir uns wohl noch einige Tage gedulden.

Weltwirtschaftskrise?

Die traditionellen Märkte befindet sich seit über 2 Wochen in einer ansehnlichen Erholungsphase. Doch wie passt dieses Bild in die aktuelle Krisensituation? New York ist das neue Epizentrum der Coronavirus-Pandemie und an der Wall Street geht es bergauf. Über 10 Mio. US-Amerikaner verlieren ihre Jobs und der Down Jones verzeichnet eine beeindruckende Ralley. Was auf den ersten Blick ziemlich verrückt aussieht, ist ein typisches Muster in einem Bärenmarkt. Trotz milliardenschwerer Rettungspakete schätzt der IWF die aktuelle Situation als die grösste Krise seit der „Great Depression“ im Jahr 1929 ein. Die Charts der traditionellen Märkte könnte sich schon bald wieder drehen.

Bitcoin Dominanz sinkt leicht seit letztem Krypto-Update

Die alternativen Assets können in dieser Woche kleinere Marktanteile zurückgewinnen. Im Moment steht der BTC Dominanz Index bei einem Wert von ca. 64 %. Ethereum (aktueller Kurs: 153,28 CHF) und Ripple (aktueller Kurs: 0,18 CHF) erholen sich allmählich von den Rückschlägen der Vorwochen. Währenddessen meldet Chainlink ernstzunehmende Ansprüche auf einen begehrten Platz in den Top 10 der Krypto-Charts an. In den vergangenen 7 Tagen kletterte LINK um satte 30 % nach oben.

Zu den aktuellen Kursen

Nach dem Krypto-Update: Noch mehr Krypto-News

Jetzt Beitrag teilen

Das könnte Dir auch gefallen

CoinPro.ch Newsletter

Jetzt für den CoinPro.ch E-Mail Newsletter anmelden und regelmässig die wichtigsten News und Hintergründe rund um Blockchain, Bitcoin und anderen Kryptowährungen bequem in die Mailbox erhalten.