Ethereum Kurs Explosion folgt auf erfolgreiches Shanghai Upgrade

Ethereum Kurs Explosion folgt auf erfolgreiches Shanghai Upgrade Titelbild

Ethereum verzeichnet eine Kurs Explosion, nachdem das heissersehnte Shanghai Upgrade endlich erfolgreich auf das Mainnet startet. Es ermöglicht die Auszahlungen gestakter Ether. Im Vorfeld befürchteten viele Anleger einen Preisverfall. CoinPro erklärt, warum dieser nicht eintritt.

Ethereum Kurs Explosion

Sowohl im Wochentrend als auch im Tagestrend übertrifft Ether den Bitcoin mit einigen Prozentpunkten. In den letzten 24 Stunden gewinnt ETH zehn Prozent. Im Wochentrend sind es 14 Prozent. Aktuell notiert die zweitgrösste Kryptowährung bei 2.110 US-Dollar (1.872 CHF). Die Ethereum-Kurs-Explosion ist auf ein heissersehntes Upgrade zurückzuführen.

  • ethereum
  • Ethereum
    (ETH)
  • Preis
    $3,462.82
  • Marktkapitalisierung
    $416.12 B

Es handelt sich dabei um das Shanghai Upgrade, das in Kombination mit dem Capella Upgrade durchgeführt wurde. Grund für die doppelte Veränderung ist Ethereums technische Funktionsweise. Sowohl die Ausführungsebene als auch die Konsensebene der Blockchain wurden durch die Entwickler angepasst.

Durch die Kombination der beiden Aktualisierungen spricht man auch vom Shapella Upgrade. Die beliebteste Veränderung wurde im EIP-4895 vorgestellt. Der Entwurf trägt den Titel Beacon Chain Push Withdrawals as Operations.

Ethereum führte das Staking erstmals im Dezember 2020 ein. Seitdem konnte sich der Preis von ETH verdreifachen. Nutzer, die ihre digitale Anlage im Staking einschlossen, konnten bisher keinen Zugriff mehr darauf erlangen. Auch Staking-Belohnungen blieben versperrt.

Das ändert sich nun. Für einige Anleger bleibt jedoch zumindest vorerst alles beim Alten. Die meisten Nutzer betreiben aufgrund der hohen Kosten von 32 Ethereum (60.000 Franken) kein Solo Staking, sondern legen ihr Vermögen bei einem Dienstleister wie einer Krypto-Börse oder Lido Finance an.

Glassnode Ethereum Staking Anbieter Aufteilung
Ethereum Staking-Anbieter im Vergleich

Viele Krypto-Börsen unterstützen Auszahlungen an Kunden jedoch noch nicht. Auch Lido ermöglicht noch keine Auszahlung von tatsächlichen Ether, jedoch seit geraumer Zeit von Lido Staked Ether (STETH). Viele der Anbieter wollen die Option in den kommenden Wochen freischalten.

Warum legt Ethereums Kurs so stark zu?

Zunächst konnten Ethereums Entwickler praktisch darlegen, wie aktiv und erfolgreich sie weiterhin am Protokoll arbeiten. Ethereums Kurs legt aber auch stark zu, da der befürchtete Abverkauf der digitalen Währung ausbleibt.

Datenanalysten von Glassnode hatten schon im Vorfeld darauf aufmerksam gemacht, dass ein Preisverfall unrealistisch sei. Einerseits hätten viele der Anleger ihre ETH erst im letzten Bullenmarkt gestakt. Auch den Kaufzeitpunkt verortet Glassnode deshalb im Bullenmarkt oberhalb aktueller Kurse.

Wer noch unrealisierte Verluste verzeichnet, der wird tendenziell weiterhin halten und erst zu einem späteren Zeitpunkt verkaufen. Ausserdem lassen einige der grössten Staking-Anbieter erst einmal keine Abhebung von Ether zu.

Hierzu zählt vor allem Lido mit einem Marktanteil von rund 32 Prozent, aber auch die grossen Krypto-Börsen Kraken und Binance. Lediglich Coinbase unterstützte die Neuerung direkt.

Glassnode erwartete auch, dass der Kurs in Folge des Upgrade steigt – eine Erwartung, die sich deutlich bewahrheitet. Der Grund für diese Annahme ist die wachsende Ökonomie der grössten Smart Contract Plattform.

“Es ist wohl wahrscheinlich, dass die technische Umsetzung des Upgrades eine wachsende Staking-Industrie unterstützt, die darauf abzielt, den Inhabern von Ether langfristig einen besseren Dienst zu bieten.”

Erklärt Glassnode in einem Bericht.

Ethereum Shanghai und Capella Upgrade erfolgreich

Shanghai und Capella wurden am gestrigen 13. April 2023 um 0.27 Uhr Schweizer Zeit durchgeführt. Beide Upgrades sind erfolgreich. Zusammen kombinieren sie acht spezifische Veränderungen des Netzwerks.

Neben der Freilegung gestakter Ether geht es dabei vor allem um Veränderungen der Gasgebühren, die für Validatoren und spezifische Smart Contracts gesenkt werden. Darüber hinaus wird die grundlegende Funktionsweise von Smart Contracts angepasst.

Die Selbstzerstörungsfunktion, die Ethereum für die intelligenten Verträge bereitgestellt hat, wird mit einer Stopp-Funktion ersetzt. Dadurch will man Risiken minimieren.

Ohne Wallet viele verschiedene Krypto­währungen handeln mit unserem CFD-Broker Testsieger Plus500 - 7 Tage die Woche.

97%

5.0 out of 5.0 stars

Bewertung lesen

Jetzt Konto eröffnen

CFD service. Dein Kapital unterliegt einem Risiko

Jetzt Beitrag teilen