Im vergangenen Februar war die Krypto-Community mit einer bestimmten Dogecoin-Adresse (sogenannte DH5-Adresse) in ihren Bann gezogen, die mittlerweile über 36 Milliarden Dogecoin (DOGE) hält und der grösste Dogecoin-Inhaber ist. Ein Reddit-Nutzer analysierte Schritt für Schritt, warum Robinhood im Verdacht steht, nicht nur Besitzer der Dogecoin-Adresse „DH5“, sondern auch der drittgrössten BTC-Adresse „1P5“ zu sein. Die Wallet wurde ungefähr zur gleichen Zeit eingerichtet, in der die Dogecoin-Adresse „DH5“ erstellt wurde.

Besitzt Robinhood auch das drittgrösste Bitcoin-Wallet?

Laut der Onchain-Analyse eines Sesseldetektivs auf Reddit besitzt Robinhood nicht nur die rätselhafte Doge-Whale-Wallet, sondern auch die drittgrösste Bitcoin-Wallet. Laut seinem Bericht besitzt das Unternehmen Robinhood sogar mehr Bitcoin (BTC) als Microstrategy. Der Redditor-Nutzer ist derselbe Detektiv, der vor vier Monaten Untersuchungen über die berüchtigte Dogecoin-Wallet namens „DH5“ veröffentlichte, die heute als die grösste DOGE-Wallet gilt.

Er beschrieb detailliert, wie er durch Onchain-Analyse zu dieser Schlussfolgerung kam: Die BTC-Adresse, die mit „1P5“ beginnt, enthält 113.842 BTC und begann sich im Februar 2019 zu akkumulieren. Zufälligerweise begann die DH5-Dogecoin-Adresse gleichzeitig mit der „1P5“-Bitcoin-Adresse zu akkumulieren.

Verbunden: Dogecoin steigt um 1.000 % – Zusammenhang mit GameStop-Pump

Mögliche Verbindung zu anderen „reichen“ Adressen

Das Online-Brokerage-Unternehmen Robinhood ging letzte Woche an die Börse. Obwohl der CEO Vlad Tenev noch im Mai in einem Interview kommentierte, dass die Börse den Verbrauchern nur Zugang zu ihren spezifischen Vermögenswerten gewährt haben soll, glaubt der Reddit-Nutzer, dass das Unternehmen bedeutende Positionen in einer Reihe von Krypto-Assets hat.

Seine Studie verknüpft nicht nur die DOGE-Adresse „DH5“ mit Robinhood, sondern zeigt auch, dass die Börse wahrscheinlich der Besitzer vieler riesiger Wallets mit unterschiedlichen Coins ist, darunter BTC, ETH und BCH. Nach diesen Erkenntnissen kontrolliert das Unternehmen Robinhood angeblich Rich-List-Wallets von sechs grossen Krypto-Assets, darunter die zweitgrösste Litecoin (LTC) Adresse „LQT“ und die zweitgrösste Bitcoin Cash (BCH) Adresse „16N“. Auch die viertgrösste Ethereum (ETH)-Adresse „0x7“ steht im Verdacht, Robinhoods Exchange-Wallet zu sein.

Wie stark ist Robinhood von Dogecoin abhängig?

Der für den Börsengang notwendige und der US-Börsenaufsicht (SEC) eingereichte Wertpapierprospekt, gibt einen näheren Einblick in die jüngste Geschäftsentwicklung von Robinhood, zeigt aber auch, wie stark das Unternehmen von der Spass-Kryptowährung Dogecoin abhängig ist.

Die Kundenkontenzahl explodierte letztes Jahr mit einem Plus von 143 % bei den Kundenkonten, während zusätzliche 12,5 Millionen Kunden im ersten Quartal 2021 hinzukamen. Aus geschäftlicher Sicht waren die vergangenen Monate ein grosser Erfolg für Robinhood: Die verwalteten Kundengelder kletterten im jüngsten Quartal auf knapp 81 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum waren es 19,2 Milliarden. Laut dem Wertpapierprospekt machte das Unternehmen im ersten Quartal dennoch einen Verlust von 1,4 Milliarden US-Dollar inmitten der Ereignisse um Meme-Aktien wie GameStop & Co.

Dogecoin – Lohnt sich eine Investition in die Kryptowährung?

Besonders interessant: Rund 17 % der aus Kundentransaktionen erzielten Einnahmen stammen aus Kryptowährungen, die im Vorjahr einen Anteil von nur 4 % am Gesamttransaktionsvolumen hatten. Davon war der Anteil der Scherzwährung Dogecoin besonders hoch: 34 % des Umsatzes aus Krypto-Transaktionen stammten aus Handelsaktivitäten mit DOGE.

Im Wertpapierprospekt führte das Unternehmen eine «Risikowarnung» auf und erklärte, dass ein wesentlicher Teil des Wachstums aus Krypto-Transaktionen auf Transaktionen mit Dogecoin zurückzuführen sei und dies ein potenzielles Risiko für die Geschäftsentwicklung des Brokers darstellen könnte.

Verbunden: Der aktuelle Dogecoin (DOGE) Kurs

Obwohl der Dogecoin erst auf Platz 6 der grössten Cybercoins liegt, ist ein derart hoher Anteil am Transaktionsvolumen insbesondere dem Tesla-Chef Elon Musk zu verdanken, der den Dogecoin-Hype am stärksten anfeuerte und für einen Kursanstieg von über 1000 % sorgte. Als Robinhood am Donnerstag seinen Wertpapierprospekt bei der SEC einreichte und den Weg für seinen Börsengang frei machte, twitterte Musk erneut über die Spasswährung. Soweit hatte der Tweet jedoch keine Auswirkungen auf den DOGE-Kurs.

Dogecoin
M-Cap | CHF 10.891.886.266
CHF 0,082105
2,23%

DOGE bei Bitpanda kaufen 

Weitere Altcoin-News von CoinPro.ch

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu