Der Schweizer Luxusuhrenhersteller Tag Heuer hat die Einführung von Kryptowährungszahlungen für alle Online-Käufe auf seiner US-amerikanischen Website angekündigt. In einer Presseerklärung vom Donnerstag (19. Mai) wies Tag Heuer darauf hin, dass die neue Krypto-Zahlungsoption eine Partnerschaft mit BitPay ist und zwölf digitale Währungen umfassen wird, darunter Bitcoin, Ethereum, Dogecoin und fünf an den US-Dollar gebundene Stablecoins.

Im Rahmen des Pilotprojekts werden US-Kunden keinen Mindestbetrag ausgeben müssen, während der Höchstbetrag auf 10.000 US-Dollar pro Transaktion begrenzt wurde. Das Unternehmen betonte, dass die neue Zahlungsoption durch die steigende Anzahl von Kunden motiviert wurde, die digitale Währungen verwenden.

Tag Heuer und seine Pläne um Web3

Darüber hinaus teilte das Unternehmen mit, dass Krypto-Zahlungen der erste Schritt seines Vorstosses in das Web3 und die allgemeine Einbindung der Blockchain-Technologie und NFTs sind. Im Zuge dessen sagte CEO Frédéric Arnault:

Als Luxusmarke mussten wir sicherstellen, dass unser Einstieg in Web3 unseren hohen Ansprüchen gerecht wird. Dank unserer flinken Teams im Haus und mit der Unterstützung von BitPay sind wir in der Lage, in diese neue Finanzwelt auf die bestmögliche Weise einzutauchen.

Auch weitere Luxushersteller geben Vollgas

Neben Tag Heuer haben in der jüngsten Vergangenheit mehrere Uhrenhersteller ihre Aktivitäten im Krypto-Bereich verstärkt. So hat Breitling begonnen, NFTs zusammen mit physischen Uhrverkäufen auszugeben, während die Uhrenmarke Jacob & Co auch Zahlungen in Kryptowährungen akzeptiert.

Tag Heuer schliesst sich auch anderen Luxusmodemarken an, die Blockchain in ihren Betrieb integrieren. Zuletzt kündigte auch das französische Modemagazin L’OFFICIEL Pläne an, einige seiner Kollektionen im Metaverse zu veröffentlichen. Die Initiative sieht vor, dass das Magazin ein virtuelles Spielland mit dem Namen «The Sandbox» im Rahmen eines Projekts namens «Fashion Skin» einführt.

Auch Prada brachte nach einer Partnerschaft mit Adidas sein NFT heraus. Bei dem Sammlerstück handelte es sich um ein digitales Kunstwerk im Stil einer Beeple-Collage, das von einer breiten Masse erstellt wurde. (mck)

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu