Bitcoin-Kurs nach unterzeichneter Krypto-Richtlinie von Joe Biden im auf- und ab

Bitcoin-Kurs nach unterzeichneter Krypto-Richtlinie von Joe Bidem im auf- und ab

Es bedurfte nur einer ungewollt schmeichelhaften Bemerkung einer hochrangigen US-Beamtin, damit Bitcoin plötzlich um etwa 10 Prozent von 39.000 US-Dollar auf über 42.000 US-Dollar steigt.

Bitcoin (BTC) legte am Mittwoch früh zu und beflügelte den gesamten Kryptomarkt, da die versehentlich veröffentlichten Bemerkungen von US-Finanzministerin Janet Yellen darauf hindeuteten, dass die lang erwartete Krypto-Richtlinie von US-Präsident Joe Biden einen konstruktiven Ansatz zur Regulierung des Sektors der digitalen Vermögenswerte verfolgen wird. Lange hielten die Kursgewinne jedoch nicht an.

Bitcoin-Kurs springt auf 42.000 US-Dollar

Die Krypto-Verordnung verlangt Schritte zur Förderung der Innovation bei gleichzeitiger Beherrschung der Branchenrisiken. Die Erklärung des Ministers erschien aufgrund eines Fehlers einen Tag zu früh im Druck. Zwar wurde es umgehend entfernt, blieb aber in einem Webcache erhalten.

Vor Yellens Äusserungen wurde Bitcoin am Dienstag um diese Zeit bei etwa 38.135 US-Dollar gehandelt. Nichtsdestotrotz erholte sich BTC schnell und kratzte kurz nach der Erklärung an der Marke von 42.000 US-Dollar.

Bitcoin
M-Cap | CHF 314.634.315.778
CHF 16.372,71
1,49%

Jetzt Bitcoin kaufen

Nach der Anzeige weiterlesen

Auch andere profitierten vom Versehen

Wie so oft war Bitcoin nicht die einzige Kryptowährung, die eine Rallye erlebt hat. Offensichtlich begünstigte die teilweise Offenlegung von Yellen alle Kryptowährungen in den Top Ten der globalen Krypto-Rangliste. Laut den Daten von Coinmarketcap ist Ethereum (ETH) war innerhalb von 24 Stunden um mehr als 7 Prozent gestiegen und wird derzeit für etwa 2.715 US-Dollar pro Coin verkauft.

Ähnlich waren Binance Coin (BNB) und Cardano (ADA) um 4,5 Prozent beziehungsweise um 8,5 Prozent gestiegen. Terra (LUNA) machte mit 18,4 Prozent einen Riesensprung. Aber auch Ripple (XRP) und Solana (SOL) verbesserten sich um jeweils 5,6 Prozent. Lediglich Avalanche (AVAX) verzeichnete mit drei Prozent den kleinsten Anstieg in der Runde.

Cardano
M-Cap | CHF 10.648.559.878
CHF 0,303840
1,13%

Jetzt ADA handeln

Händler gehen dennoch davon aus, dass die Biden-Administration strengere Gesetze für Kryptowährungen erlassen wird. Grund dafür dürfte die Hinderung Russlands sein, damit diese den Bergen von Sanktionen, die gegen das Land wegen seiner laufenden Invasion in der Ukraine verhängt wurden, nicht entkommen können. Yellens positive Kommentare scheinen jedoch darauf hinzudeuten, dass das Gesetz der neuen Anlageklasse sicherlich zugutekommen wird. Zuletzt hatte der FED-Vorsitzende Jerome Powell sich für eine strengere Regulierung eingesetzt.

Wie gewonnen, so zerronnen: Krypto-Kurse fallen wieder stark

Kaum hatten sich die Anleger darüber gefreut, dass die Kurse in die Höhe schnellten, müssen sich die meisten Investoren wieder mit deutlichen Kursverlusten zufriedengeben. Im 24-Stundenchart hat Bitcoin mittlerweile wieder rund 7 Prozent an Wert verloren und notiert aktuell bei nur noch rund 39.200 US-Dollar. Auch die Altcoins verloren.

Eine Ausnahme im aktuellen Bild stellt vor allem die Kryptowährung Waves (WAVES) dar. Diese kann mit einem Plus von rund 25 Prozent in den letzten 24 Stunden weiterhin überzeugen und notiert bei rund 28 US-Dollar. Das Allzeithoch von 41,33 US-Dollar, das am 4. Mai 2021 aufgestellt worden war, scheint wieder in greifbarer Nähe zu sein. Noch vor rund zwei Wochen notierte Waves bei gerade einmal 9 US-Dollar.

Waves
M-Cap | CHF 227.019.595
CHF 2,27
0,22%

Waves kaufen

Anbieter aus Österreich - spezialisiert auf den Handel mit Bitcoin, Ethereum und vielen weiteren Kryptowährungen und kostenloser Wallet angeboten.

97%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

(mck)

Weitere Krypto News

Jetzt Beitrag teilen

CoinPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu