Wenn Du nach Polkadot recherchierst, triffst Du auf Begriffe wie Interoperabilität, Parachain oder Sharding. Im Folgenden erklären wir Dir alles, was Du zur Kryptowährung DOT wissen musst und wie die Begriffe mit dem Polkadot Netzwerk in Verbindung stehen.

Was ist Polkadot?

Polkadot wurde vom Ethereum Mitgründer Gavin Wood ins Leben gerufen, der auch das Protokoll dazu geschrieben hat. Das Ziel ist es, das Problem der Interoperabilität zu lösen. Es geht also um den sicheren und vertrauenswürdigen Austausch zwischen verschiedenen Blockchains.

Bitvavo, eine der führenden Börsen aus Europa (Niederlanden) mit einer grossen Auswahl an Kryptowährungen. PayPal Einzahlung möglich. Extra: 10 Euro Bonus bei Anmeldung über CoinPro.ch

97%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

Definition

Kurz gesagt ist Polkadot ein Blockchain-Netzwerk, an dem Entwickler ihre eigene Blockchain angliedern können. Die DOT Blockchain bildet dabei jeweils das Herzstück und wird Relay Chain genannt.

Angegliederte Blockchains werden als Parachains bezeichnet. Sie profitieren von der Möglichkeit, über das Polkadot Netzwerk mit anderen Parachains zu kommunizieren. Ausserdem bietet die Relay Chain ein sicheres Netzwerk, welche sie mitnutzen. Das nennt man dann Shared Security.

Die einzelnen Coins der Kryptowährung von Polkadot heisst DOT. Diese werden gebraucht, um neue Parachains an die Relay Chain anzubinden, also für das sogenannte Bonding. Ausserdem benötigt man sie als Governance Coin und für den Konsensmechanismus des Netzwerkes.

Grundlegende Funktionsweise von Polkadot

Zentral in diesem System steht die Haupt-Blockchain (Relay-Chain), an welche die Parachains angeschlossen sind.

Aktuell gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Parachains. So werden die einzelnen Plätze auf der Polkadot Blockchain mittels eines Auktionsverfahrens vermietet. Dafür wird die Kryptowährung von Polkadot (DOT) gebraucht. Die verwendeten Coins werden für die Dauer des Vertrages fest angelegt. Anders als beim Staking werden diese aber nicht verzinst.

Durch Nested Relay Chains wollen die Entwickler künftig noch mehr Plätze für Parachains anbieten. Das sind verschachtelte Relay Chains, mit denen es möglich ist, eine nahezu unbegrenzte Anzahl an Blockchains auf Basis der Relay Chain laufen zu lassen.

Blockchains, die sich in einen Platz eingemietet haben, erhalten die Möglichkeit ihren Status (Zustand) in die Relay Chain zu schreiben. Parachains mit einem dauerhaften Slot können während der Laufzeit des Vertrages in jeden Block der Polkadot Blockchain schreiben.

Neben den Parachain Plätzen gibt es auch die Möglichkeit, mit sogenannten Parathreads Daten in die Relay Chain zu schreiben. Dies ist kostengünstiger als das Betreiben einer Parachain, bietet allerdings keine kontinuierliche Verbindung zum Netzwerk. Anfallende Transaktionskosten werden in DOT bezahlt.

Der verwendete Konsensmechanismus nennt sich Nominated Proof of Stake (NPoS). Dazu werden von den Nutzern des Netzwerkes unterschiedliche Aufgaben zur Verifizierung bei der Konsensfindung übernommen.

Konsensfindung und Zustandskommunikation werden im Netzwerk klar getrennt. Dies steht im Gegensatz zur Bitcoin oder Ethereum-Netzwerk, wo die Trennung jeweils nicht gegeben ist.

Blockchain-Interoperabilität

Fehlende Interoperabilität stellt neben der Skalierbarkeit eines der grössten Probleme von blockchainbasierten Lösungen dar. Dabei geht es darum, dass unterschiedliche Blockchains sich untereinander nicht verknüpfen und interagieren können. Die einzelnen Blockchains bilden also Insellösungen.

Blockchains, welche an der Relay Chain Polkadot angeknüpft sind, teilen den gleichen Konsensmechanismus und können über die sogenannten Bridges interagieren. Damit wird sichergestellt, dass die Blockchains untereinander kommunizieren können. Oracles wie beim Konkurrenten Ethereum sind somit nicht notwendig.

Die Technologie hinter Polkadot

Polkadot hat das Ziel, eine heterogene Multichain zu sein, in der sie das Herzstück bildet. Dafür ist sie auch etwas anders aufgebaut als andere bekannte Blockchains. Im Folgenden erklären wir Dir die grundlegende Technik hinter Polkadot.

Einführung in die Technologie von Polkadot

Die Relay Chain steht im Zentrum und ermöglicht es den verschiedenen Parachains unter anderem untereinander zu kommunizieren.

Dazu benötigt Polkadot sogenannte Bridges. Diese sind eine Spezialform der Parachains und bilden Brücken zu anderen Kryptonetzwerken wie zum Beispiel Bitcoin oder Ethereum. Dadurch kann man eine Bitcoin Einheit in tokenisierter Form zum Beispiel im Ethereum DeFi-Space für sich arbeiten lassen.

Polkadot-Protokoll

Das Polkadot-Protokoll ist die technische Implementierung der innovativen Blockchain-Plattform. Es umfasst eine Reihe spezifischer Regeln, Protokolle und Mechanismen, die für das reibungslose Funktionieren von Polkadot entscheidend sind.

Dazu gehört die Sicherung der Konsensregeln. Dies sorgt dafür, dass das Netzwerk vertrauenswürdig und sicher bleibt. Ebenso ermöglicht das Protokoll die Cross-Chain-Konnektivität, wodurch verschiedene Blockchains nahtlos miteinander interagieren können.

Zudem bietet es fortschrittliche Governance-Modelle, die den Inhabern von DOT-Tokens Mitspracherecht und Einflussnahme auf Entscheidungen innerhalb des Netzwerkes geben. Durch diese spezifischen Regelungen und Mechanismen ermöglicht das Polkadot-Protokoll ein effizientes und zuverlässiges Funktionieren der gesamten Plattform.

Bitvavo, eine der führenden Börsen aus Europa (Niederlanden) mit einer grossen Auswahl an Kryptowährungen. PayPal Einzahlung möglich. Extra: 10 Euro Bonus bei Anmeldung über CoinPro.ch

97%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

Polkadot-Konsensmechanismus

Polkadot verwendet den Nominated Proof of Stake (NPoS) Konsensmechanismus. Bei diesem gibt es vier Akteure, welche das Netzwerk sichern. Die Validatoren, die Kollatoren, die Fischer und die Nominatoren.

Validatoren setzen den DOT Coin als Validierungsknoten ein und verifizieren die Relay Chain, wie auch die Parachains. Zusammen mit anderen Validatoren prüfen sie so Transaktionen und lehnen ungültige ab. Ebenfalls fügen sie der Relay Chain neue Blöcke hinzu. Kollatoren kümmern sich um die Knotenhistorie der Relay Chain und den Knoten für ihre Parachain. Fischer (oder auch Fishermen genannt) sind ebenfalls Knoten der Parachain. Sie überwachen den Kollatorenprozess auf ungültige Transaktionen und melden diese an die Validatoren. Nominatoren übernehmen keine aktive Aufgabe im Netzwerk. Die DOT Besitzer helfen aber trotzdem, indem sie gute Validatoren wählen. Dafür erhalten sie eine Belohnung in Form von DOT.

Vorteile von Parachains und Parathreads

Parachains und Parathreads erhöhen die Skalierbarkeit und Geschwindigkeit der Blockchain. Durch das sogenannte Sharding werden Aufgaben innerhalb des Netzwerkes auf sie aufgeteilt und können gleichzeitig ausgeführt werden.

Dabei erfüllen beide grundsätzlich den gleichen Zweck. Parathreads sind aber vor allem für Blockchainprojekte interessant, welche nicht eine kontinuierliche Verbindung zum Netzwerk benötigen. Dafür werden sie nach dem System pay-as-you-go abgerechnet.

Die Vorteile von Polkadot

Polkadot bietet Lösungsansätze zu Problemen, mit welchen auch die grössten Blockchains noch zu kämpfen haben. Folgend gehen wir auf ein paar Aspekte ein.

Vorteile im Vergleich zu traditionellen Blockchain-Netzwerken

Der grösste Vorteil Polkadots ist es, Blockchains miteinander verknüpfen zu können. Dafür werden keine Oracles, wie zum Beispiel bei Ethereum, benötigt.

Durch den hohen Bekanntheitsgrad von Polkadot profitieren kleine Parachains, welche die Sicherheit der Relay Chain nutzen. Zusätzlich ist es relativ günstig und einfach möglich, mit Parathreads oder einer Parachain ein neues Projekt zu starten.

Der NPoS Konsensmechanismus bietet eine hohe Geschwindigkeit und sorgt für kontinuierlichen DOT Nachschub, was wiederum zu einer hohen Liquidität führt. Dies ist entscheidend, damit ein Projekt laufend seine Dienste zur Verfügung stellen kann.

Bei Proof of Stake Coins ist es grundsätzlich möglich seine Coins zu staken und dafür eine Belohnung zu erhalten. Mittels der Funktion Nominater und der entsprechenden Belohnung in Form von DOT Token wird zusätzlich ein Anreiz geschaffen, sich an der Sicherheit des Netzwerkes zu beteiligen.

Skalierbarkeit und Interoperabilität

Mit der Relay Chain Methode bietet Polkadot eine interessante Möglichkeit, das Problem der Interoperabilität anzugehen. Auswirkungen hat es nämlich durch das Sharding auch auf die Skalierbarkeit. So sind durch die Verknüpfungen der Blockchains theoretisch parallele Ausführungen unterschiedlicher Aufgaben auf verschiedenen Blockchains möglich. Die Geschwindigkeit könnte so deutlich erhöht werden. Die Skripts auf den jeweiligen Parachains und Parathreads müssen dazu zeitgleich ausgeführt werden. Das Ergebnis kann dann über die Relay Chain wieder zusammengeführt werden.

Erleichterung der Entwicklung von DApps

Mit seiner Architektur schafft Polkadot eine Plattform, welche es den Entwicklern ermöglicht, interoperable DApps zu erstellen. Unterstützt werden diese dabei durch die Integration von Substrate, einem flexiblen Framework zur Blockchain-Entwicklung. Zudem bietet Polkadot ein Ökosystem von Tools, Bibliotheken und Vorlagen, um Entwickler bei der Arbeit an ihren Projekten zu unterstützen und diese in das Polkadot-Netzwerk zu integrieren.

Anwendungsfälle von Polkadot

Entscheidend für den Erfolg eines Blockchain-Netzwerkes ist es, dass die angebotene Problemlösung auch in konkreten Fällen anwendbar ist.

Anwendungsfälle in verschiedenen Branchen

Polkadot bietet potenzielle Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile in verschiedenen Branchen. In der Finanzbranche kann Polkadot beispielsweise als Grundlage für die Entwicklung von interoperablen DeFi-Plattformen dienen, die den sicheren und effizienten Austausch von Finanzanlagen ermöglichen. In der Logistikbranche könnte Polkadot die Effizienz und Transparenz in globalen Lieferketten erhöhen, indem es den sicheren und vertrauenswürdigen Austausch von Informationen zwischen verschiedenen Parteien ermöglicht.

Verbesserung der Effizienz und Sicherheit

Polkadot könnte die Effizienz und Sicherheit in den vorher genannten Fällen durch seine Architektur- und Governance-Modelle verbessern. Die Struktur ermöglicht eine hohe Skalierbarkeit, während das demokratische Governance-System eine transparente und sichere Weiterentwicklung des Netzwerkes gewährleistet.

Es bietet somit ein breites Spektrum an dezentralen Anwendungen, welche die Innovation und Effizienz in verschiedenen Branchen vorantreiben können.

Polkadot Kurs Prognose: Wie könnte sich der DOT Kurs entwickeln?

Der Preis für Polkadot erfuhr in den vergangenen Jahren einige Turbulenzen. So wurde im November 2021 der Höchstwert von 48.32 CHF erreicht. Seit dem Ende des Bullenmarktes ist der Preis aber stark gefallen. Inzwischen befindet sich der DOT Kurs bei 4.60 CHF.

  • polkadot
  • Polkadot
    (DOT)
  • Preis
    $7.29
  • Marktkapitalisierung
    $9.73 B

Die Security Exchange Commison der USA (kurz SEC) verklagt ausserdem den Kryptobroker Binance unregistrierte Wertpapiere verkauft zu haben. Auch wenn Polkadot (DOT) nicht selbst angeklagt wird, wird die Kryptowährung zusammen mit einigen anderen auf dem Anklageschreiben genannt, mit welcher die SEC gegen Binance vorgehen möchte. Diese Nachricht bringt bis zur Klärung des Falles Unsicherheit in die Preisentwicklung des DOT Coins und könnte dessen Marktposition beeinflussen.

Sollte das Netzwerk weiter wachsen und mit Einführung der Nested-Relay-Chains die Skalierbarkeit weiter erhöht werden, könnte das Projekt wieder mehr Aufmerksamkeit erlangen. Das könnte sich positiv auf den Polkadot Kurs auswirken. Generell gilt für Polkadot jedoch dasselbe wie für andere Smart Contract-Plattformen wie Solana oder Cardano. Es gilt nun in erster Linie vor allem darum, viele Nutzer auf den verschiedensten dezentralen Anwendungen zu erhalten.

Polkadot kaufen: So kannst Du in DOT investieren

Polkadot (DOT) gehört nach Marktkapitalisierung gerechnet zu den bekanntesten Kryptowährungen und ist auf zahlreichen Exchanges und Kryptobrokern kaufbar.

Wichtig für Dich ist es einen vertrauenswürdigen Broker oder Exchanges zu finden. Dabei solltest Du jeweils darauf achten, ob dieser reguliert ist, bevor Du Polkadot kaufen oder DOT handelst. Wenn Du nicht lange suchen möchtest, dann hat CoinPro für Dich einen Vergleich der besten Krypto Anbieter für Polkadot erstellt, wo Du die wichtigsten Informationen für Deine Entscheidung findest.

Bitvavo, eine der führenden Börsen aus Europa (Niederlanden) mit einer grossen Auswahl an Kryptowährungen. PayPal Einzahlung möglich. Extra: 10 Euro Bonus bei Anmeldung über CoinPro.ch

97%

5.0 out of 5.0 stars5.0

Bewertung lesen

Nach dem Kauf Deiner DOT Token kannst Du sie meist direkt in Deiner Wallet auf der Exchange oder beim Broker lassen – das sollte allerdings niemals bei grösseren Mengen geschehen. Wir empfehlen Dir jedoch, sie auf ein Hardware-Wallet zu transferieren. Denn nur wenn Du im Besitz Deiner sogenannten Private Keys bist, hast Du die volle Kontrolle über Deine Coins.

Trotz Hype und Medienpräsenz bleiben Kryptowährungen aber weiterhin eine noch sehr junge Technologie. Ob und welche Projekte sich langfristig durchsetzen, ist nicht mit Sicherheit vorhersagbar. Tätige ein Investment immer mit Vorsicht und vorangegangener Recherche.

Fazit

Mit seinem Relay-Chain-Modell und den Bridges schafft DOT eine innovative Lösung für das Interoperabilitätsproblem. Durch Sharding kann Polkadot Aufgaben auf verschiedene Parachains und Parathreads aufteilen, was zu einer schnelleren Verarbeitung führt. Durch die Einführung von Nested-Relay-Chains könnte das Netzwerk wachsen.

Es bleibt jedoch abzuwarten, wie sich Polkadot im Vergleich zu anderen Projekten behaupten wird. Dennoch ist bereits jetzt klar, dass Polkadot an Lösungen für die Skalierbarkeit und Interoperabilität arbeitet, die auf hohe Nachfrage stossen könnten.

Häufig gestellte Fragen zu Polkadot (DOT)

  • Ist Polkadot deflationär?

    Nein, Polkadot ist nicht deflationär. Im Gegenteil wird der DOT-Coin in einem inflationären Modell verwendet, bei dem neue Token ausgegeben werden, um Teilnehmer des Netzwerkes zu belohnen und die Sicherheit des Netzwerkes zu gewährleisten.

    Jetzt Beitrag teilen

  • Polkadot vs. Cardano & Solana: Was ist besser?

    Polkadot, Cardano und Solana haben gemeinsam, dass sie in Konkurrenz zu Ethereum stehen. Jedes Projekt versucht dabei auf seine Weise gewisse Probleme besser zu lösen. Aktuell befinden sich alle Projekte noch in der Entwicklungsphase, weswegen es nicht so einfach ist, die beste dieser Kryptowärhungen zu bestimmen.

  • Wem gehört Polkadot?

    Polkadot ist ein dezentrales Netzwerk, das keiner Firma oder Person gehört. Es wird von der Polkadot Foundation entwickelt, aber letztendlich gehört es den Teilnehmern des Netzwerkes und den Besitzern der DOT Coins.